zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



Inserieren Motiv Anbieter 120x600
 
 Wie baue ich einen 
 PC? 


!!! Neue Version kommt Ende Juli 2014 !!!
berblick:
Einfhrung

Was man bentigt

Hardware-Installation
Teil 1

Hardware-Installation
Teil 2

Hardware-Installation
Teil 3

Hardware-Installation
Teil 4

Strom-Netzanschlu

Kabelbefestigung

erstes Hochfahren

Windows 2000 installieren,
Teil 1

Windows 2000 installieren,
Teil 2

Windows XP installieren,
Teil 1

Windows XP installieren,
Teil 2

Installation der Treiber

abschlieende Worte

UMFRAGE
Ist die PC-Bau Anleitung hilfreich?
Ja, hat mir sehr geholfen
Nein, konnte ich nichts mit anfangen
zu detailiert
zu oberflchlich
Ich habe Verbesserungsvorschlge

PDF-Download:
verwandte Links:
KNC*ONE TV-Karten
Brother MFC-3820CN Multifunktionsgerte
EPSON DX3850


Vorschlge und Anregungen gerne an


  Autor:   Arthur Wei
UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
simyo - Weil einfach einfach einfach ist.
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Lschen eines Registrierungsschlssels
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
0 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD


Windows 2000 installieren, Teil 1: Partitionierung und Formatierung

Windows 2000 verwendet nicht mehr wie das lter Win98 das FDISK Hilfsprogramm. Stattdessen ist die Partitionierung bereits ein Teil des Installationsvorgangs. Fr die meisten Flle und besonders bei einer vollstndigen Neuinstallation eines Computers wird der Vorgang damit wesentlich vereinfacht und mithin auch beschleunigt.

Starten Sie den Computer jetzt neu, und achten Sie darauf, dass die Windows2000 CD im Laufwerk ist und auch von CD gebootet wird. 
Windows Setup startet dann von selbst und ldt die bentigten Dateien fr die Vorbereitung der Installation selbstndig.
Nach einer kurzen Weile werden Sie dann gefragt, ob Sie Windows installieren, reparieren oder verlassen mchten.

Wir wollen hier ja installieren.

 

Bevor jedoch die tatschliche Installation beginnen kann, muss die Festplatte jedoch zunchst partitioniert und formatiert werden.

Partitionieren bedeutet, dass die Festplatte in verschiedene "Segmente" geteilt wird. Damit erkennt das Betriebssystem jedes Segment als ein eigenes Festplattenlaufwerk (Partition). Der Vorteil der Partitionierung liegt besonders darin, dass man auf eine Partition das Betriebssystem und Programme installieren kann, whrend auf einer anderen Partition (also praktisch der virtuellen Festplatte) eigenen Dateien und Dokumente abgespeichert werden knnen.  Wenn man in Zukunft also aus irgendeinem Grund das Betriebssystem neu installieren muss, oder ein Update fahren mchte, bleiben damit smtliche eigene Dateien und Dokumente erhalten -- solange man die Partitionierung bestehen lsst. 

Fr den fortgeschrittenen Anwender erffnen sich darberhinaus weitere Mglichkeiten der Nutzung einer partitionierten Festplatte, so kann man z.B. verschiedene Betriebssysteme auf die unterschiedlichen Partitionen installieren. Das ist allerdings mit Vorsicht zu genieen, und sollte man als Anfnger erstmal nicht tun, wenn man um mglichen Datenverlust bangt

Freilich muss man die Festplatte nicht partitionieren. So ist es besonders bei kleinen Festplatten ratsam keine weiteren Partitionen zu erstellen. 

Fr unser Beispiel wollen wir jedoch eine zustzliche Partition erstellen. Als an dieser Stelle  C drcken.

 

Bei einer 20GB Festplatte sollte ein 5GB Partition fr Windows ausreichend sein (mittlerweile sind Festplatten wesentlich grer, da kann man dann auch wesentlich mehr Platz als nur 5 GB einrumen, zudem auch aktuelle Software immer platzraubender wird).
 

Nachdem also die erste Partition erstellt wurde, haben Sie noch eine Menge Platz frei (in unserem Beispiel also rund 15GB). Es knnen also noch weiter Partionen fr Daten oder andere Betriebssysteme erstellt werden.

Fr unser Beispiel erstellen wir nur eine weitere Partition, in das wir spter unsere Daten und Dokument etc. abspeichern wollen.

 

Also whlen wir hier eine weitere Partition mit 15GB Speicherplatz.
Nachdem nun also die Partitionen erstellt wurden, gehen wir daran, Windows auf unserem PC zu installieren. Das tun wir auf Laufwerk C (oder auch die erst Partition).
 

Bevor wir jedoch die Installation selbst durchfhren knnen, muss das Laufwerk C: zunchst einmal formatiert werden. Nun werden Sie gefragt, ob Sie das Laufwerk im  NTFS oder FAT Dateisystem formatieren wollen. In vielerlei Hinsicht ist  NTFS effizienter als das FAT-Format, aber hier gilt Vorsicht, wenn Sie auch noch mit Windows98 arbeiten mssen, denn hier wird NTFS noch nicht untersttzt. Ab Windows 2000 gibt es hingegen keine Kompatibilittsprobleme.

 

Jetzt wird es wohl eine Weile dauern, bis die Festplatte fertig formatiert ist.
Wenn dann schlielich die Formatierung abgeschlossen ist, wird das Setup Programm die bentigten Dateien in das Installationsverzeichnis lesen. Auch das geht automatisch und wird einige Zeit dauern.
Wenn das soweit erledigt wurde, muss der Computer neu starten. Auch das tut er von sich aus.

 

 

 




Tele2 Allnet Flat



Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschtzt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundrqllen gegengeprft und besttigt werden, kann fr den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung bernommen werden.