zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



 
 Tipps & Tricks 

Windows
(44 Tipps)

Word
(28 Tipps)

Excel
(12 Tipps)

Outlook Express
(10 Tipps)

Internet Explorer
(3 Tipps)

Access
(3 Tipps)

Tipps & Tricks zu

zum Stichwort

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
Hier klicken!
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Manueller Seitenwechsel zum besseren Druckbild
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
23 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD

simyo - Weil einfach einfach einfach ist.

Eigenes Logo am 'Arbeitsplatz'::
Man erreicht den Ordner "System" entweder über "Start => Einstellungen => Systemsteuerung => System" oder aber über einen rechten Mausklick auf den "Arbeitsplatz" und dann "Eigenschaften" auswählen. In diesem Ordner kann ein von euch persönlich generiertes Logo erscheinen mit einem eigenen Namen und 'Software Service'. Dazu geht man wie folgt vor:

  • Zunächst muß ein eigenes Logo-Bitmap erzeugt werden. Dies macht ihr am besten mit dem Windows eigenen Programm 'Paint'. Das Logo darf eine maximale Breite von 180 Pixel und eine maximale Höhe von 115 Pixel haben. Um einen transparenten Hintergrund zu haben, sollte dieser schwarz oder weiß sein.

  • Das eigene Logo muß dann unter '\Windows\System' unter dem Namen OEM-LOGO.BMP als 256-Farben-Bitmap gespeichert werden.

  • Damit das Logo angezeigt wird, muß im '\Windows\System'-Verzeichnis ein OEMINFO.INI vorhanden sein, die wenigstens die beiden Zeilen
    [General]
    Manufacturer =

    enthält. Hinter 'Manufacturer =' muß auch zwingenderweise etwas stehen. Möchtet ihr dort keinen Text eintragen, dann gebt einfach bei gedrückter <Alt> Taste die Zahlenkombination <2><5><5> ein. Dies erzeugt ein unsichtbares Sonderzeichen.

  • Die OEMINFO.INI kann noch weiter modifiziert werden: 

Die Eingabe 

erzeugt beispielsweise folgendes Bild

dabei wurde das rechte Fenster geöffnet nach einem Klick auf Software Services. Viel Spass!


Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.