zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



 
 Aktuelle News 


News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
simyo - Weil einfach einfach einfach ist.
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Sinnvolles Ausblenden der Taskleiste
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
0 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD


Sophos weiter auf Erfolgskurs

Sophos berichtet für das Geschäftsjahr 2004/2005, das zum 31. März 2005 endete, einen Umsatz von 66,2 Millionen britischen Pfund . Das entspricht einer Umsatzsteigerung von 19,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit liegt das Wachstum von Sophos auch deutlich über dem des Gesamtmarkts - was die starke Nachfrage nach integrierten IT-Sicherheitslösungen widerspiegelt.

Pressemitteilung von Sophos

Sophos weiter auf Erfolgskurs

Finanzielles Ergebnis des vergangenen Geschäftsjahres übertrifft Erwartungen


Sophos, führender Computersicherheits-Spezialist, berichtet für das Geschäftsjahr 2004/2005, das zum 31. März 2005 endete, einen Umsatz von 66,2 Millionen britischen Pfund (ca. 97,1 Millionen Euro). Das entspricht einer Umsatzsteigerung von 19,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit liegt das Wachstum von Sophos auch deutlich über dem des Gesamtmarkts - was die starke Nachfrage nach integrierten IT-Sicherheitslösungen widerspiegelt.

Zu den bedeutenden internationalen Kundengewinnen im Geschäftsjahr 2004/2005 zählen der Nahrungsmittelhersteller H.J. Heinz und Marconi, ein Anbieter von Ausrüstungen und Lösungen für Telekommunikationsnetze. Sophos hat außerdem seine führende Stellung beim Schutz von Organisationen der öffentlichen Verwaltung weiter ausgebaut.

In Deutschland konnte in diesem Segment beispielsweise der Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) als Kunde gewonnen werden, im Bereich Forschung und Lehre zählen zu den neuen deutschen Kunden die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Sophos erwartet weiteres Wachstum, ganz besonders durch seine zukünftigen Produkte. Im ersten Quartal 2006 wird Sophos eine erweiterte Version der Enterprise Solutions auf den Markt bringen, die neben der Sophos Client Firewall auch Adware-Erkennung enthalten wird. Die integrierten Lösungen für umfassenden Schutz vor Viren, Spam, Spyware und Adware beinhalten damit eine Firewall für Server, Desktop-PCs sowie Notebooks und sind für zahlreiche Plattformen geeignet. Zusätzlich wird Sophos eine neue Version von Sophos Anti-Virus für Linux im Oktober 2005 vorstellen, die erstmals On-Access-Scanning unter Linux bietet.

Steve Munford, Chief Operation Officer von Sophos: "Wir entwickeln unsere Produkte konstant weiter, um unsere Kunden noch zuverlässiger zu schützen. Dieser Grundsatz hat uns zum führenden Anbieter von Lösungen gemacht, die Unternehmen vor den ständig wachsenden Bedrohungen der IT schützen. Dabei beobachten wir, dass sich die Art der Angriffe verändert hat: Unternehmen und Organisationen werden in zunehmendem Maße von Kriminellen mit finanziellen Interessen bedroht. Unsere starke Präsenz am Markt und unsere Channel-Strategie geben Kunden großes Vertrauen in die Lösungen von Sophos. Zusätzlich überzeugen unsere ausgezeichneten Erkennungsraten und unser guter Service auch die bestehenden Kunden, die sich deswegen langfristig an uns binden."

Sophos hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Channel-Strategie neu ausgerichtet, um seine Vertriebspartner noch besser betreuen zu können. Denn das Unternehmen konzentriert sich auch zukünftig ausschließlich auf den indirekten Vertrieb. Die Vertriebspartner von Sophos profitieren von einem persönlichen Account-Management und zusätzlicher Unterstützung bei der Ansprache neuer Kunden sowie der Verlängerung bestehender Kundenverträge. Darüber hinaus bietet Sophos seinen Vertriebspartnern hochwertige Ausbildungsprogramme und individuelle Qualifizierungsmaßnahmen an.

Die Zahl der Mitarbeiter von Sophos stieg im vergangenen Geschäftsjahr auf 925, was einem Wachstum um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. In Deutschland stieg die Zahl der Mitarbeiter auf 61, und damit um knapp 20 Prozent. Einer der wichtigsten Schritte war dabei die Benennung von Uwe Witt zum Director of Sales. Zu seinen zentralen Aufgaben gehört es, durch entsprechende Vertriebs- und Partnerstrukturen ein starkes Umsatzwachstum zu ermöglichen. Um Sophos bei Unternehmen und Institutionen nachdrücklicher zu positionieren, werden unter seiner Regie gezielte Informationsprogramme umgesetzt. Besondere Aufmerksamkeit legt Uwe Witt auf die Stabilisierung und den Ausbau der Channel-Aktivitäten.

Internationale Anerkennung erfuhr Sophos im vergangenen Fiskaljahr durch die Belegung von Platz 35 auf der "Europe 500" Liste der Business Week. Außerdem erhielt Sophos zum 29. Mal die "100-Prozent-Auszeichnung" des Virus Bulletin. Und im Juni 2004 ernannte Frost & Sullivan Sophos zur "Europäischen Sicherheitsfirma des Jahres".

Im Februar 2005 ist Sophos dem Network Admission Control-Programm von Cisco beigetreten. Diese Brancheninitiative unter Leitung von Cisco nutzt die Netzwerk-Infrastruktur, um kompatible Sicherheitsrichtlinien für alle Geräte durchzusetzen, die auf die Rechner-Ressourcen eines Unternehmensnetzwerks zugreifen. Mit dieser Strategie wird der potenzielle Schaden durch Viren und andere Bedrohungen begrenzt.

Weitere Infos bei AAPC zu diesem Thema
Systems 2005: T-Mobile (24.10.2005)
Symantec setzt neues Zertifizierungsprogramm auf (14.10.2005)
Sophos ermittelt die aktivsten Länder beim Spam-Versand (14.10.2005)
Systems 2005: Preview auf Kaspersky Security für Microsoft Exchange (13.10.2005)
Systems 2005: neue Version von Sophos Anti-Virus für Linux (13.10.2005)
Norton SystemWorks 2006 (12.10.2005)

(26.10.2005)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

Wer ist Simply? (26.10.2005)
Seit kurzem ist Werbung für den neuen Mobilfunkanbieter Simply in Deutschland zu sehen. Wer steckt eigentlich dahinter, der da nun neu in den Mobilfunkmarkt eintreten will, und dabei als eine Art Makler für Kapazitäten der großen Betreiber antritt. Wie sich herausstellt, ist es die Maintaler Dri.....


Weihnachtskampagne 2005 (26.10.2005)
Für das Weihnachtsgeschäft im Fachhandel schnürt debitel ein leistungsstarkes Überraschungspaket mit hochwertigen Produkten zu günstigen Preisen. Diese Vertriebsoffensive umfasst nahezu alle Angebote des europäischen Telekommunikationsanbieters, vom attraktiven Einsteiger-Handy über UMTS bis hin.....


WEB.DE Foto-Album wird mobil (26.10.2005)
Das Internetportal WEB.DE präsentierte der Presse auf der IT-Messe Systems 2005 das WEB.DE Foto-Album mobile. Im Zuge der zunehmenden Verbreitung internetfähiger Handys, Smartphones, PDAs und anderer mobiler Endgeräte ermöglicht der WEB.DE Club damit seinen Mitgliedern den komfortablen Zugriff .....


Vereinbarung zwischen VeriSign und ICANN beendet Rechtsstreit (26.10.2005)
VeriSign, Inc. (Nasdaq: VRSN), führender Anbieter intelligenter Infrastruktur-Dienstleistungen für Internet und Telekommunikationsnetzwerke, gab heute bekannt, dass mit der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) eine Einigung zur Beilegung des Rechtsstreits erzielt wurde. .....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.