zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



Domains schnell & einfach registrieren.
 
 Aktuelle News 

Mobiler Smartphone-Printer: Fujifilm führt instax SHARE SP-3 ein
(02.11.2017)
CyberLink veröffentlicht benutzerfreundlichen ActionDirector 3 Videoeditor mit 360°-Verbesserungen
(02.11.2017)
Automatische Fotosicherung: Bilder ganz einfach online archivieren
(02.11.2017)

News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
Hier klicken!
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Tastenkombinationen zur schnelleren Arbeit
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
0 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD


Gesundheits- und Fitness-Apps boomen

Yahoo Gesundheits- und Fitness-Apps sind bei Nutzern weltweit so beliebt wie nie zuvor: In den vergangenen drei Jahren hat sich die Nutzung mehr als vervierfacht. Der Mobile-Analytics-Dienst Flurry hat diese App-Kategorie deshalb näher unter die Lupe genommen – und die neuesten Trends analysiert.

Der Gesundheits- und Fitness-Trend setzt sich weltweit durch. Während für die einen allgemein das Thema Gesundheit wichtig ist, wollen andere ihre sportlichen Aktivitäten messen, um noch fitter zu werden. Apps dienen dabei oft zur Unterstützung. Die Treue der App-Nutzer ist dabei so hoch wie in keiner anderen Kategorie: Wenn sie erst einmal angefangen haben, eine Gesundheits- und Fitness-App zu verwenden, fühlen sich die User ihr sehr verpflichtet. Die neueste Analyse von Flurry Analytics zeigt eindeutig: 96 Prozent der aktiven Nutzer bleibt ihrer App treu.

Workout-Apps halten Einzug

Anzeige
Seit 2014 legen Gesundheits- und Fitness-Apps massiv zu. Innerhalb von nur drei Jahren ist die Nutzung um mehr als 330 Prozent angestiegen. Um den Trend besser zu verstehen, hat Flurry den Fitness- und Gesundheitsmarkt in vier Unterkategorien unterteilt: Workout & Gewichtsabnahme Gesundheit Ernährung Fitness & Studio Dabei zeigt sich: Workout- und Gewichtsabnahme-Apps nehmen insgesamt 73 Prozent aller gestarteten App-Sessions im Bereich Fitness und Gesundheit ein. Im Vergleich dazu waren es im Jahr 2014 noch 55 Prozent. Workouts und die Dokumentation von Gewichtsabnahmen sind dabei die wichtigsten Funktionen für Nutzer dieser Kategorie. Wearables wie Fitness-Armbänder und Smartwatches treiben diese Entwicklung maßgeblich voran.

App-Nutzung im Fitnessstudio: Mehr als nur eine Option

Fitness- und Studio-Apps legen Flurry Analytics zufolge im Vergleich zu den anderen Kategorien am deutlichsten zu: Seit 2014 sind sie um mehr als 830 Prozent gewachsen. Wiederholt hatten User den Wunsch geäußert, dass sie ihren Studio-Besuch gern über eine App planen möchten. Entsprechend wichtig ist es für Studios geworden, ihren Nutzern eine App anzubieten, mit der sie bequem Workouts und Kurse managen können.

Der Aufschwung von Fitness- und Studio-Apps bringt jedoch einen Abschwung von Ernährungs-Apps mit sich. Grund dafür: Immer häufiger bündeln Fitness- und Studio-Apps bereits passende Inhalte zur Ernährung an einem Ort.

Gesundheit und Fitness im Sommer am wichtigsten

Wie stark Fitness-Apps genutzt werden, hängt sehr von der Jahreszeit ab: In den letzten Monaten eines Jahres geht die App-Nutzung stets stark zurück und erreicht in den Weihnachtsferien einen Tiefpunkt. Am 25. Dezember ist die Nutzung dann am niedrigsten: Fitness-Apps werden an diesem Tag 57 Prozent weniger genutzt als am aktivsten Tag des Jahres. Im Januar zieht die Nutzung hingegen wieder an, wenn User ihre Neujahrsvorsätze gefasst haben. Bis zum Sommer steigert sie sich immer weiter und erreicht im August ihren Höhepunkt. So war in den vergangenen drei Jahren der August stets der aktivste Monat – die Nutzungsrate war dann um rund 23 Prozent höher als im Jahresdurchschnitt.

Motivationsschub von Montag bis Mittwoch

Auch im Wochenverlauf richtet sich die Nutzung von Fitness-Apps nach den Workout-Gewohnheiten der Nutzer. So sind die User von Montag bis Mittwoch am motiviertesten. Wenn sich das Wochenende nähert, geht die App-Nutzung zurück. Am Sonntag ist die Aktivität am geringsten: Es gibt 10 Prozent weniger Aufrufe als im Wochendurchschnitt.

Im Wochenüberblick öffnen 75 Prozent der aktiven User ihre Gesundheits- und Fitness-Apps mindestens zwei Mal die Woche. Eine Obergrenze der App-Sessions gibt es dabei nicht, denn der Prozentsatz von Sportbegeisterten ist bemerkenswert hoch: Mehr als 25 Prozent der Nutzer öffnen ihre Apps mehr als zehn Mal die Woche.

Als Teil von Oath wird Flurry Analytics von Entwicklern in den Programmiercode von Apps integriert, um das Nutzerverhalten auszuwerten. Im letzten Jahr beobachtete Flurry Analytics mehr als 940.000 Anwendungen in über 2,1 Milliarden Geräten mit 3,2 Billionen App-Sessions.






Weitere Infos bei AAPC zu diesem Thema
Lückenhafte Kennzeichnung von Bioziden im Online-Handel Gefahren oft nicht erkennbar (21.08.2017)
Drei von zehn Deutschen würden Online-Sprechstunde nutzen (11.08.2017)
Widerrufsrecht gilt auch für Onlineapotheken  (26.07.2017)
AmazonFresh startet in Berlin & Potsdam (13.05.2017)
Fast jeder Zweite nutzt Gesundheits-Apps (05.05.2017)
Wearables und Fitness-Apps: Daten außer Kontrolle (26.04.2017)
Krankmacher Handy? – planet e. im ZDF über smarten Elektrosmog (01.04.2017)
Markt für Digital Health mit großem Wachstumspotenzial (29.03.2017)
Online-Apotheken punkten bei Preis-Leistung und Angebot (23.03.2017)
Stichprobe bei Versandapotheken: Groß nicht immer günstig (20.03.2017)
mobilcom-debitel baut SmartCare Kompetenz mit mobiler Rückenschule Valedo aus (25.02.2017)
Doktor Roboter, bitte in den OP (29.01.2017)
Deutsche behalten persönliche Daten lieber für sich (27.01.2017)
Mit dem Smartphone gegen den Herzinfarkt (09.12.2016)
Für eine gute digitale Gesundheitsversorgung (19.10.2016)
(26.09.2017)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

Trend Micro und Europol arbeiten zum Schutz von Geldautomaten vor Schadsoftware zusammen (26.09.2017)
Trend Micro und das European Cybercrime Centre (EC3) bei Europol haben heute einen umfassenden Bericht zu Schadsoftware (Malware) für Geldautomaten veröffentlicht. Der Report „Cashing in on ATM Malware” geht sowohl auf Malware-Angriffe ein, die physischen Zugang zum Gerät erfordern, als auch auf.....


Mit dem Vodafone Pass die Lieblings-Apps unbegrenzt nutzen (26.09.2017)
Die Deutschen nutzen ihr Smartphone immer intensiver. Zahlen des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) zufolge stieg der Datenverkehr in deutschen Mobilfunknetzen im Jahr 2016 um fast ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr. Treiber dieses Trends war neben Video-.....


Zusammenarbeit von Staat und Privatwirtschaft darf Informationsfreiheit nicht gefährden (22.09.2017)
Auch wenn öffentliche Dienstleistungen durch Unternehmen der Privatwirtschaft erbracht werden, muss die Transparenzpflicht des staatlichen Handelns garantiert werden, fordern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Internationalen Informationsfreiheitskonferenz in Manchester. Die Informationsfrei.....


Telekom startet Produktion der ersten eigenen Serie: Germanized (22.09.2017)
Die Deutsche Telekom bringt die erste exklusive Eigenproduktion für das Fernsehangebot EntertainTV auf den Weg. Die Serie „Germanized“ mit Christoph Maria Herbst wird in Kooperation mit der Bavaria Fernsehproduktion und Telfrance (Newen Group) entwickelt und produziert. Produktionsbeginn ist im .....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.