zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



Domains schnell & einfach registrieren.
 
 Aktuelle News 

Der Erste seiner Art: AVC-X8500H Heimkino-Verstärker
(08.02.2018)
ZEISS und Telekom bündeln Engagement für Datenbrillen in Joint Venture
(06.02.2018)
Auftraggeber illegaler Tonträger zu mehreren Jahren Haft verurteilt
(06.02.2018)

News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
simyo - Weil einfach einfach einfach ist.
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Mehr Einstellungen fürs Notepad
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
2 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD


Telekom und Kumu Networks zeigen 5G-Vollduplexbetrieb

Das 5G:haus hat gerade zusammen mit Kumu Networks den weltweit ersten Feldversuch für SIC-Technologie (Self-Interference Cancellation) abgeschlossen. Die Selbstinterferenzunterdrückung ist eine potenzielle 5G-Technologie, die auf ein und demselben Frequenzband eine Kommunikation im Vollduplexbetrieb ermöglicht. Sie löst das Problem, gleichzeitig auf identischen Frequenzen Signale zu senden und zu empfangen, und verbessert damit die spektrale Effizienz erheblich.
  • Das 5G:haus löst das Problem, gleichzeitig auf demselben Funkkanal Signale senden und empfangen zu können

  • Bei einem Feldversuch ist die Kommunikation im Vollduplexbetrieb (In Band Full Duplex, IBFD) weltweit erstmalig unter realistischen Netzbedingungen getestet worden

  • IBFD basiert auf SIC-Technologie (Self-Interference Cancellation) von Kumu Networks
Während des Feldversuchs, der im lokalen Netz in Prag stattfand, konnten die Deutsche Telekom und Kumu Networks die Möglichkeiten der SIC-Technologie unter realistischen Bedingungen bewerten und deren Einsatz für eine Kommunikation im Vollduplexbetrieb testen. Dabei ging es vor allem darum, Stabilität und Robustheit der Technologie in zahlreichen anspruchsvollen, realen Anwendungsszenarien zu messen. Im Versuch wurde erfolgreich nachgewiesen, dass die Technologie das Potenzial hat, die spektrale Effizienz zu erhöhen und dass sie ein geeignetes Bestandteil von 5G-Netzen sein kann.



Anzeige
"Ich freue mich, dass nun die ersten Versuchsergebnisse einer möglichen 5G-Technologie in der realen Netzumgebung der Deutschen Telekom vorliegen. Feldversuche veranschaulichen das Potenzial einer Technologie. Das hilft uns, Anwendungsfälle und Anwendungen im Kontext von 5G zu ermitteln", erklärte Bruno Jacobfeuerborn, Chief Technology Officer, Deutsche Telekom. "Im 5G:haus werden wir weiterhin fortschrittliche Technologien erforschen und testen, die den Weg für 5G ebnen."

Im Rahmen des Innovationslabors 5G:haus prüft die Deutsche Telekom in Zusammenarbeit mit führenden Partnern aus Forschung und Industrie mögliche Bestandteile der 5G-Technologie. Das 5G:haus nutzt die Präsenz der Deutschen Telekom in Europa, um an vielen verschiedenen Standorten gleichzeitig sowohl zu forschen als auch Ergebnisse zu präsentieren. Die Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Telekom und Kumu Networks im 5G:haus war im März 2015 angekündigt worden.

"Wir freuen uns über die Partnerschaft mit der Deutschen Telekom, da das Unternehmen auf dem Weg zu einem 5G-Standard eine führende Rolle bei der Entwicklung innovativer Drahtlos-Technologien übernommen hat", erklärte David Cutrer, CEO bei Kumu Networks. "Die Versuche der Deutschen Telekom in Prag zeigen, dass im Mobilfunk die theoretischen Vorteile der Selbstinterferenzunterdrückung wirklich realisierbar sind. Unser Ziel ist es, die Kommerzialisierung der Technologie für den kurzfristigen Einsatz zu beschleunigen und das vollständige Potenzial der Technologie im Rahmen von 5G auszuschöpfen."

Die möglichen Anwendungsgebiete der Kommunikation im Vollduplexbetrieb sind vielfältig – im Grundsatzpapier der NGMN-Allianz wird IBFD bereits zum Technologiebaustein für 5G erklärt. In der 5G-Netzarchitektur kann IBFD die effiziente Implementierung neuer Drahtlosfunktionen für eine größere spektrale Effizienz und eine höhere Netzkapazität ermöglichen. Aber auch in den heutigen Netzen kann die IBFD-Technologie von Nutzen sein. Beispielsweise lässt sich durch Selbstinterferenzunterdrückung das Backhaul-Problem kleiner Funkzellen (Small Cells) lösen, indem durch effiziente Nutzung von Frequenzen, die normalerweise ausschließlich Endanwendern vorbehalten sind, diese sogenannten "Self-Backhauled Small Cells" zur Verfügung gestellt wird. Damit könnte ein Netzbetreiber kleine Funkzellen auch an Orten installieren, an denen dies sonst aufgrund fehlender oder kostspieliger Backhaul-Verbindungen nicht möglich wäre.

Die Deutsche Telekom und Kumu Networks haben Self-Backhauled Small Cells im Juni 2015 bereits weltweit erstmalig auf der IWPC-Konferenz in Bonn vorgestellt.






(28.09.2015)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

Jetzt über eine Million WLAN-Hotspots (28.09.2015)
Vodafone zählt ab sofort eine Million WLAN-Hotspots und baut somit sein großes WLAN-Hotspot-Netz weiter aus. Im Zuge des Markenübergangs von Kabel Deutschland zu Vodafone hat das Unternehmen die Hotspotfinder-App überarbeitet und an das nun gemeinsame „rote“ Design angepasst. Zudem ändern sich a.....


Innenstadthändler nutzen Chancen des Internets nicht (28.09.2015)
Deutsche suchen regelmäßig im Internet nach Angeboten in ihrer Stadt, aber Einzelhändler, Gastronomen und Co. werden online nicht gefunden. Viele Städte und Kommunen klagen über schwindende Kundschaft in ihren Innenstädten. Ein stetig wachsender Online-Handel und der Trend, große Einkaufs- und O.....


Die MP3 Story -- als Buch (28.09.2015)
Jeder kennt diese Entwicklung von Fraunhofer: mp3. Jeder nutzt mp3 – auf dem Mobilplayer, dem Smartphone, dem Computer, der Musikanlage oder dem Autoradio. mp3 ist das bekannteste und beliebteste Musikformat. Es ist inzwischen auf vielen Milliarden Elektronikgeräten installiert – mehr als es Men.....


Deutsche ITK-Exporte legen um 13 Prozent zu (28.09.2015)
Im ersten Halbjahr 2015 legten die Exporte von ITK-Produkten und Unterhaltungselektronik verglichen mit dem Vorjahreszeitraum deutlich um 13 Prozent auf 16,2 Milliarden Euro zu. Die Ausfuhr von IT-Hardware wie Computer, Drucker oder Zubehör legte von Januar bis Juni sogar um 20 Prozent auf 7,8 .....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.