zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



Domains schnell & einfach registrieren.
 
 Aktuelle News 


News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
simyo - Weil einfach einfach einfach ist.
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Alle DOS-Fenster konfigurieren
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
0 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD


Mobil und vernetzt: Die Gaming-Trends 2017

Bitkom Daddeln, spielen, zocken, gaming – wie auch immer man es nennen mag: Video- und Computerspiele sind aus dem Alltag vieler Jugendlicher und Erwachsener nicht mehr wegzudenken. 43 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren spielen zumindest gelegentlich. Das entspricht rund 30 Millionen Menschen, wobei Frauen (41 Prozent) Männern (46 Prozent) in der ursprünglichen Männer-Domäne „Gaming“ dabei kaum nachstehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Befragung, die der Digitalverband Bitkom in Auftrag gegeben hat.
  • 43 Prozent der Deutschen spielen Video- oder Computerspiele
  • Bekanntheit von Virtual Reality rapide gestiegen
  • Fast jeder Dritte schaut anderen beim Gamen zu
Gaming ist dabei vor allem bei den Jüngeren ein Massenphänomen, doch auch Silver Gamer, also Gamer ab einem Alter von rund 50 Jahren, sind keine Seltenheit mehr. 74 Prozent der 14- bis 29-Jährigen und 63 Prozent der 30- bis 49-Jährigen spielen Video- oder Computerspiele. Unter den 50 bis 64-Jährigen spielt heute bereits fast jeder Vierte (24 Prozent), in der Generation 65 Plus ist es knapp jeder Achte (12 Prozent). „Gaming ist heute nicht mehr nur ein Jugendphänomen, sondern hat sich in der Breite der Gesellschaft auf einem hohen Niveau etabliert“, sagte Bitkom-Präsidiumsmitglied Martin Börner im Vorfeld der Spielemesse gamescom bei der Vorstellung der Studienergebnisse.

Anteil der Silver Gamer wird zunehmen



Zwei Drittel (65 Prozent) derjenigen, die nicht spielen, geben als Grund dafür Zeitmangel an, 54 Prozent sagen, dass sie am Gaming keinen Spaß haben, weiteren 11 Prozent ist es zu teuer. Allerdings kann sich fast jeder dritte Nicht-Gamer (30 Prozent) vorstellen, in Zukunft mit dem Spielen anzufangen. Unter den 14- bis 29-Jährigen, die bislang keine Video- oder Computerspiele spielen, sagen sogar mehr als zwei Drittel (71 Prozent), dass sie sich das vorstellen können. Auch in der Altersgruppe der Silver Gamer gibt es noch viel Potenzial: Jeder Dritte 50- bis 64-Jährige kann sich vorstellen in Zukunft Video- oder Computerspiele zu spielen, in der Generation 65 Plus sind es 13 Prozent.

Bedeutung von Desktop-PC beim Gaming sinkt stark

Anzeige
Als Gaming-Plattform sind mobile Plattformen wie Laptops (75 Prozent) und Smartphones (74 Prozent) am beliebtesten. Das frühere Highend-Gerät zum Spielen, der Desktop-PC, sinkt dagegen in der Gunst der Gamer stark auf nun mehr 52 Prozent (2017: 67 Prozent). „Die Effekte der mobilen Geräte werden dank top Grafikkarten, sehr guter Displays sowie exzellenter Prozessoren und Arbeitsspeicher immer beeindruckender. Mit diesen mobilen und leistungsstarken Geräten kann heute oft auch unterwegs ohne Qualitätsverlust gespielt werden“, so Börner.

Jeder Vierte nutzt miteinander verbundene Geräte zum Spiel

Stark zugenommen hat in diesem Zusammenhang auch die Beliebtheit von Smart TVs im Geräte-Ranking. Beinahe jeder Vierte (24 Prozent) spielt inzwischen auf diesen Geräten (2016: 15 Prozent). „Auf Smart TVs lässt es sich im Gegensatz zu Fernsehern, die nicht internetfähig sind, auch ganz ohne zusätzliche Hardware spielen. Die gewünschten Spiele können dabei aus der Cloud direkt auf den Bildschirm gestreamt oder via App gespielt werden. Alles, was man braucht, sind ein kompatibler Controller und ein Internetanschluss“, so Börner. Mit den vernetzten Geräten ist auch synchronisiertes Gaming möglich, es kann also dasselbe Spiel auf mehreren Endgeräten gespielt werden. Bereits jeder vierte Gamer (26 Prozent, 2016: 18 Prozent) nutzt synchronisiertes Gaming. So kann man ein Spiel beispielsweise zu Hause auf dem Smart TV oder PC beginnen und unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet weiterspielen.

Bekanntheit von Virtual Reality massiv angestiegen

Der Gaming-Trend Virtual Reality rückt immer stärker ins öffentliche Bewusstsein. Während im letzten Jahr erst 46 Prozent der Bundesbürger von Virtual Reality gehört beziehungsweise gelesen hatten, sind es heute 88 Prozent. Die Bekanntheit der smarten Brillen erfährt damit einen Anstieg um fast 100 Prozent. Und der Markt für die Geräte hat weiterhin viel Potenzial: 19 Prozent aller Befragten in Deutschland haben Interesse am Kauf einer Virtual-Reality-Brille, 11 Prozent haben bereits den festen Kaufentschluss gefasst. Weitere 6 Prozent sind schon im Besitz einer VR-Brille. Fragt man nur die Gamer, ist das Interesse noch größer: 43 Prozent wollen sich eine Brille kaufen oder können sich das zumindest vorstellen, 15 Prozent sind bereits Besitzer. Von dem Mega-Trend VR werden vor allem Simulations- sowie Rollen- und Fantasyspiele profitieren. 40 beziehungsweise 39 Prozent der Gamer würden die Virtual-Reality-Brille gerne für solche Spiele verwenden. „Die Spielevielfalt im VR-Bereich wird weiter zunehmen. Und je mehr Spiele und Anwendungen für die VR-Headsets verfügbar gemacht werden, desto beliebter werden die Geräte. Virtual Reality hat es möglich gemacht, sich beim Spielen frei zu bewegen und noch tiefer in die Spielewelten einzutauchen. Das hat der Branche jetzt schon neue Spiel- und Erzählweisen eröffnet und wird ihr noch etliche Innovationen bescheren“, sagte Börner.

Livestreams von Computerspielen haben beständige Fangemeinde

Neben der eigenen Spielerfahrung ist vielen Gamern auch das gemeinsame Spielerlebnis wichtig. So schauen knapp drei von zehn Gamern (29 Prozent) regelmäßig die Spiele anderer Gamer – entweder per Livestream oder als aufgezeichnetes „Let’s-Play“-Video. Weitere 26 Prozent können sich das für die Zukunft vorstellen. Portale wie Twitch, YouTube Gaming oder Smashcast bieten Gamern die Möglichkeit, sich zum Beispiel per Chat miteinander auszutauschen, während sie den Wettkämpfen anderer Spieler zusehen. „Die Live-Streams oder Videos anderer Gamer sind mittlerweile fester Bestandteil der Gaming-Kultur. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit und tragen zur Bekanntheit erfolgreicher Gamer bei, die ihre Spiel-Sessions streamen oder aufnehmen und veröffentlichen“, so Börner.

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.192 Bundesbürger ab 14 Jahren befragt, darunter 517 Gamer. Die Umfrage ist repräsentativ.






Weitere Infos bei AAPC zu diesem Thema
Jeder Dritte würde Virtual Reality in Spielhallen ausprobieren (16.08.2017)
E-Sport ist für jeden Fünften eine offizielle Sportart (05.08.2017)
Alles sehen, besser hören: 43 Zoll 4K Ultra HD IPS-Monitor LG 43UD79-B (04.08.2017)
Drei neue G-MASTER-Gaming-Monitore mit FreeSync-Technologie für geschmeidiges Gameplay (13.06.2017)
Präzise Steuerung, hoher Komfort: Die Gear VR with Controller (13.05.2017)
Kinder und Jugendliche zocken täglich rund zwei Stunden (13.05.2017)
CHERRY B.UNLIMITED 3.0 (19.04.2017)
So nutzen die Deutschen ihre Smartphone-Apps (15.03.2017)
Lehrer sehen großes Potenzial für die Nutzung von Virtual Reality im Unterricht (09.02.2017)
Alles im Blick mit den extragroßen Profi-Displays PD3200Q und PD3200U (06.02.2017)
Mehr Auswahl für anspruchsvolle Gamer: Die neuen MSI Gaming-Notebooks mit GeForce GTX 1050 Ti und GTX 1050 Grafikprozessor (06.02.2017)
EIZO bringt zwei völlig plane 24-Zoll-Monitore mit besonders schmalem Gehäuserahmen (06.02.2017)
Zehn Jahre Mobile Apps: Social deutlich vor News-Apps (16.01.2017)
Bewährtes trifft auf Innovation CHERRY MX Board Silent (10.01.2017)
MSI stellt neues Gaming-PC-Line-up auf Basis der neuen Intel-Kabylake-Prozessoren und GeForce GTX 10-Grafikkarten (10.01.2017)
BenQ EX3200R: Curved Display für höchsten Videogenuss (29.12.2016)
EIZO FlexScan EV2780: 27-Zoll-Monitor mit USB-Typ-C-Anschluss (25.12.2016)
IndieGames – die neue starke Marke bei S.A.D. (16.11.2016)
BenQ ZOWIE XL2540: Neues eSports-Display mit 240 Hz für Pro-Gamer (14.11.2016)
(17.08.2017)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

Überraschend: Nur 8 von 18 Bundesligisten bieten ihren Fans WLAN im Stadion (17.08.2017)
Der Handyempfang ist dort, wo viele Menschen zur gleichen Zeit auf das Mobilfunknetz zugreifen, oft ausgesprochen schlecht – so auch in den Stadien der deutschen Fußball-Bundesligisten. In Zeiten steigender Nachfrage nach schnellen Daten schafft hier ein stabiles WLAN Abhilfe. Doch wer denkt, di.....


Android-Trojaner Faketoken hat jetzt Taxi-Nutzer im Visier (17.08.2017)
Kaspersky Lab hat eine neue Modifikation des bekannten mobilen Banking-Trojaners Faketoken [1] entdeckt. Die Schädlingsvariante wurde für den Diebstahl von Zugangsdaten beliebter Taxi-Apps entwickelt. Der Markt für mobile Apps wächst. Das Problem: Immer mehr Dienstleistungen, beispielsweise T.....


ShadowPad: Angreifer verstecken Backdoor in Software, die weltweit von mehreren hundert Großunternehmen verwendet wird (16.08.2017)
Die Experten von Kaspersky Lab haben in einem Software-Produkt zum Management von Servern, das weltweit bei Hunderten von Großunternehmen im Einsatz ist, ein Backdoor-Programm entdeckt [1]. Wird dieses aktiviert, können Angreifer damit weitere schädliche Module herunterladen oder Daten stehlen. .....


Jeder Dritte würde Virtual Reality in Spielhallen ausprobieren (16.08.2017)
Kurze Einweisung und los geht der Spaß: In Spielhallen, sogenannten Arcades, können neueste Gaming-Trends ganz einfach ausprobiert werden. Auch das „Next Big Thing“ der Technologie-Branche, Virtual Reality, lässt sich in Arcades testen. Ob Fallschirm springen, Bogenschießen oder große Fantasy-We.....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.