zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



 
 Aktuelle News 


News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
de:terra-canis:katze:120x600:gif
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Eigene Adresse per Mausklick einbinden
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
0 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD

wkda_adv1_ermitteln_468x60

Finanzbranche setzt auf Digitalisierung

Bitkom Bankberatung per Videokonferenz im Wohnzimmer, Bezahlen im Supermarkt per Smartphone oder Online-Zinsportale, die es jedermann ermöglichen, sein Geld zu höheren Zinsen im Ausland anzulegen: Die Digitalisierung verändert derzeit das Finanzwesen grundlegend. Damit Deutschlands Banken und FinTech-Unternehmen ihre hervorragende Ausgangsposition im internationalen Wettbewerb nutzen können, müssen nach Ansicht des Bankenverbands und des Digitalverbands Bitkom Rahmenbedingungen geschaffen werden, die neue Geschäftsmodelle ermöglichen.
  • Bankenverband und Bitkom: Digitale Innovationen im Zahlungsverkehr auf eine europaweit einheitliche, rechtssichere Basis stellen
  • Zweite Zahlungsdiensterichtlinie bietet Chance für Vollharmonisierung in Europa
  • Digitalisierung des Finanzwesens ist heute Thema einer gemeinsamen Konferenz

Anzeige
„Wir brauchen gleiche Wettbewerbsbedingungen in Europa. So bietet unter anderem die Zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie die Chance, eine Vollharmonisierung in diesem Bereich in Europa zu schaffen, ein echtes Level-Playing-Field“, sagt Andreas Krautscheid, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bankenverbandes. Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder betont: „Neue Technologien haben in der Finanzbranche schon immer vor allem auch zu mehr Komfort und mehr Sicherheit für die Kunden geführt – das gilt für die Einführung von Banknoten über Geldautomaten und Kreditkarten bis zum Mobile Banking per Smartphone. Innovative Ideen, ob sie von etablierten Banken oder von Start-ups kommen, brauchen Freiraum und dürfen nicht schon im Ansatz wegreguliert werden.“

Bankenverband und Bitkom fordern daher gemeinsam, die Umsetzung der zweiten EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) mit ihren neuen technischen regulatorischen Standards der Europäischen Bankenaufsicht zu nutzen, um

1. eine zukunfts- und wettbewerbsfähige europäische Basis für die deutsche Finanzbranche zu legen,

2. ein innovationsfreundliches Klima zu schaffen, bei dem die Möglichkeiten von digitalen Lösungen umfänglich genutzt werden können,

3. Rechtssicherheit für Banken und FinTechs im Umgang mit den neu zu schaffenden Schnittstellen und technischen Möglichkeiten herzustellen und

4. europaweit einheitliche Maßstäbe für den Daten- und Verbraucherschutz im Zahlungsverkehr zu entwickeln sowie Daten- und Kundensicherheit digitaler Geschäftsmodelle zu garantieren.






Weitere Infos bei AAPC zu diesem Thema
Finanzinstitute verlieren im Schnitt fast 1 Million US$ pro Cybersicherheitsvorfall (01.04.2017)
Kaspersky Fraud Prevention Cloud – maschinelles Lernen und Big Data (23.03.2017)
Banken investieren dreimal mehr in IT-Sicherheit als andere Bereiche (15.03.2017)
KasperskyOS ab sofort verfügbar (09.02.2017)
ESET Forschung: KillDisk torpediert Linux-Geräte (10.01.2017)
Kommerzielle Malware-Boutique operiert zu Land, zu Wasser und in der Luft (09.02.2016)
Wo steht die deutsche Wirtschaft nach der Digitalisierung? (08.12.2015)
Finanzexperten geben Bitcoins nur geringe Chancen (04.12.2015)
Cybersecurity-Themen werden allgegenwärtig  (03.12.2015)
Jedes zweite Finanzinstitut nimmt Verluste durch Cyberbetrug in Kauf (16.07.2014)
Linux-Lösungen für Versicherungen und Banken (08.04.2005)
(17.05.2017)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

Gutachten: Gesetz gegen Hasskriminalität im Netz verstößt gegen Europarecht und das Grundgesetz (17.05.2017)
Der Gesetzesentwurf zur Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken (Netzwerkdurchsetzungsgesetz, NetzDG) verstößt gegen das Grundgesetz und ist europarechtswidrig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die im Auftrag des Digitalverbands Bitkom erstellt wurden. Der Gesetzentwurf soll am .....


Die ultra-robuste Olympus Tough TG-5 schlägt sie alle – immer und überall (17.05.2017)
Höher, schneller, weiter – echte Abenteurer sind immer auf der Suche nach neuen Extremen. Mit jeder Herausforderung steigt jedoch auch die Anforderung an das Fotoequipment. Der perfekte Auftrag für das neue Olympus Tough Flaggschiff TG-5. Der robuste Allrounder ist mit einem lichtstarken 1:2.0 O.....


BenQ PD2710QC - für Profi-Designer entwickelt (17.05.2017)
BenQ, der LED-Experte, erweitert seine Displayreihe „Monitore für Designer“ um das 27 Zoll / 68,6 cm Modell PD2710QC. Ein besonderes Highlight des in Schwarz/Silber gehaltenen Displays stellt die integrierte USB-C Docking Station dar, die jedem Kreativen ein großes Plus an Flexibilität liefert. .....


Telekom macht pro Jahr 1,2 Millionen Haushalte smart (16.05.2017)
Fast 13 Millionen Privatkunden setzen beim Telefonieren und Internetsurfen auf Produkte und Know-how der Telekom, Tendenz steigend. Nun will der Bonner Telekommunikationsdienstleister seinen Kunden auch den Schritt ins vernetzte und intelligente Zuhause erleichtern – und integriert die Funktione.....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.