zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



Domains schnell & einfach registrieren.
 
 Aktuelle News 


News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
de:terra-canis:katze:120x600:gif
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Schriftgröße per Shortcut ändern
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
0 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD

simyo - Weil einfach einfach einfach ist.

ZTE erzielt Durchbruch in 5G-Forschung

77 ZTE hat einen wichtigen Fortschritt in der Erforschung der 5G-Technologie erzielt. Mit ZTEs neuer MUSA (Multi-User Shared Access)-Technologie lässt sich eine mehr als dreifache Überlastkapazität von drahtlosen Zugangsnetzen erreichen.

Der von ZTE entwickelte MUSA-Algorithmus ermöglicht eine Verbesserung der Funküberlastkapazität um mehr als 200 Prozent, wie die Simulationsergebnisse gezeigt haben. Dies wird den Übergang der Funknetze in das Zeitalter des Internet der Dinge wesentlich unterstützen. MUSA ist eines der branchenführenden Forschungsprojekte von ZTE zur Pre5G-Technologie, in denen 5G-fähige Technologien für kommerzielle 4G LTE-Anwender ein 5G-typisches Zugangsverhalten realisieren. Weitere von ZTE entwickelte Pre5G-Technologien sind Massive MIMO und Ultra-Dense Network (UDN). ZTE geht davon aus, dass seine Pre5G-Technologien noch in 2015 zum kommerziellen Einsatz kommen.

Zusätzlich testete ZTE auch seine Pre5G UDN-Lösung erfolgreich. Diese Lösung nutzt sowohl die hochentwickelte Pico RRU-Hardwareplattform als auch die Cloud Radio Interferenzreduktionstechnologie optimal aus und erlaubt Netzbetreibern damit einen dichteren Einsatz der Basisstationen, um eine höhere Kapazitätsdichte zu erreichen.
Anzeige
„Die Validierung von MUSA- und UDN-Technologien fördert den weiteren Ausbau der Pre5G-Lösungen“, erklärt Xiang Jiying, Chief Scientist bei ZTE. „Mit der Pre5G-Lösung können Betreiber die Zugriffsrate und Netzkapazität insgesamt exponentiell erhöhen und ihre vorhandenen Ressourcen dabei in den kommenden drei bis fünf Jahren weiternutzen. Bis zur Standardisierung der 5G-Technologien kann diese Lösung die Probleme durch rasant zunehmende Datenmengen effektiv abmildern und unterstützt so Betreiber dabei, Marktchancen zu nutzen und eine bessere wirtschaftliche Entwicklung zu erzielen.“

Durch das Ausnutzen der Leistungsunterschiede der Sendeeinrichtungen (Nah-Fern-Effekt) verwendet der MUSA-Algorithmus von ZTE auf der Senderseite für die Modulation nicht-orthogonale komplexe Spreading-Sequenzen und auf der Empfängerseite sukzessive Interferenzreduktion, um Störungen zu entfernen und Benutzerdaten wiederherzustellen. Hierdurch können mehrere Benutzer gleichzeitig auf ein und derselben Frequenz senden, was die Systemkapazität erheblich erhöht.

ZTE adressiert die zentralen Anforderungen von Mobilnetzbetreibern für den Übergangszeitraum der nächsten drei bis fünf Jahre und hat eine führende Rolle bei der Einführung des Pre5G-Konzeptes übernommen. Die von ZTE entwickelte Massive MIMO-Technologie, die im vergangenen Jahr einen vorkommerziellen Test in Zusammenarbeit mit China Mobile erfolgreich absolvierte, gilt als eine der 5G-Kerntechnologien. Massive MIMO ermöglicht eine exponentielle Verbesserung der spektralen Funkfrequenz-Effizienz und verbessert sowohl die Netzabdeckung als auch die Systemkapazität. Netzbetreiber können auf dieser Grundlage ihre vorhandenen Standorte und Spektrumsressourcen optimal nutzen.

Im März 2015 hatte ZTE offiziell eine Pre5G-Basisstation mit integrierter BBU, RRU und Antenne eingeführt und demonstrierte gemeinsam mit China Mobile auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona die Abwicklung dieser Dienste. Auf der NGMN-Fachausstellung, die im gleichen Monat in Frankfurt stattfand, wurde ZTE in die erste Auswahl von 5G Innovation Lab Partners der Deutschen Telekom aufgenommen.

(23.04.2015)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

Viele Onlineshops schneiden bei der Energieverbrauchskennzeichnung mangelhaft ab (23.04.2015)
Seit Anfang des Jahres müssen auch Onlinehändler bei neuen Elektrogeräten das Energielabel und das Produktdatenblatt mit weiterführenden Informationen im Internet anzeigen. Doch nur wenige der Anbieter halten sich an die neuen Regeln, wie eine Untersuchung des Verbraucherzentrale Bundesverband (.....


Sony Camcorder FDR-AX33: Einstieg in die 4K Technologie (23.04.2015)
Der neue 4K Camcorder von Sony FDR-AX33 bietet mehr als nur erstklassige Bildqualität mit einer Bitrate von 100 Mbit/s im XAVC-S Format. Zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten und der digitale Sucher sorgen auch bei Hobby-Filmern für ein echtes Profi-Gefühl. Die Balanced Optical SteadyShot Bi.....


simply macht LTE-Highspeed-Surfen einfach und günstig wie nie (23.04.2015)
Schneller ist besser. Und schneller, flexibler und günstiger ist am besten. Genau das bietet ab sofort der Discount-Pionier simply mit einem völlig neuen Tarifangebot. Dabei setzt simply ganz auf den Internet-Turbo LTE – bei allen Tarifen. Denn erstmals bietet simply nicht nur Allnet-Flatrates m.....


Sharkoon erweitert seine SFX-Netzteil-Serien durch SilentStorm SFX (23.04.2015)
Sharkoon erweitert sein Sortiment im Bereich der Computernetzteile und stellt unter dem Namen SilentStorm SFX zwei neue SFX-Netzteil-Serien mit "80 PLUS Gold"- und "80 PLUS Bronze"-Zertifikat vor. Geboten werden höchste Effizienz für leistungsstarke Computer in kompakter Bauweise, beispielsweise.....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.