zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



 
 Aktuelle News 


News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
Hier klicken!
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Konteninformationen sichern
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
0 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD


vzbv fordert: Zugang zu digitalen Inhalten EU-weit verbessern

Verbraucherzentrale Bundesverband VZBV Ab dem 1. April können Verbraucherinnen und Verbraucher ihr Netflix oder Amazon Prime Video Abonnement auch ins europäische Ausland mitnehmen und nutzen. Möglich macht das die Portabilitätsverordnung. Mediatheken und Livestreams von TV-Sendern bleiben jedoch weiterhin zu großen Teilen nur in den jeweiligen Heimatländern erreichbar. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert, den Zugang zu digitalen Inhalten EU-weit zu verbessern.
  • Ab 1. April müssen kostenpflichtige Streaming-Dienste im EU-Ausland genauso genutzt werden können, wie am Heimatort.
  • Andere Onlineangebote wie Mediatheken sind weiterhin nicht oder nur sehr begrenzt im EU-Ausland nutzbar.
  • vzbv fordert: EU-Parlament und Rat müssen Blockadehaltung aufgeben und Zugang zu digitalen Inhalten verbessern.
„Im Osterurlaub in Frankreich können Verbraucherinnen und Verbraucher zwar Netflix schauen, bei ARD und ZDF bleibt der Bildschirm häufig schwarz. Das muss endlich ein Ende haben“, so Martin Madej, Referent Team Digitales und Medien beim vzbv. Hinzu komme, dass Abonnements von Streaming-Diensten aus dem EU-Ausland von der Portabilitätsverordnung nicht erfasst werden.

Widerstand aus Parlament und Mitgliedsstaaten

Anzeige
Eine von der Europäischen Kommission vorgeschlagene weitere Verordnung, die OnlineCabSat, hätte hier zumindest eine gewisse Verbesserung bringen können. Ziel der Verordnung ist es, den Zugang zu Mediatheken und Livestreams von Fernsehsendern über innereuropäische Grenzen hinweg zu vereinfachen. Doch die Verordnung stößt auf Widerstand im Europäischen Parlament und Rat. Insbesondere die Filmwirtschaft befürchtet finanzielle Einbußen. Durch einen solchen Vorschlag, so die Angst, würde die Axt an die Grundpfeiler ihrer Finanzierung gelegt: den Verkauf von Lizenzrechten in jedem einzelnen EU-Land.

Grenzbäume in der digitalen Welt abbauen

Zwei Drittel aller jungen Leute in Europa sehen über das Internet Filme und Serien. „Es ist im ureigenen Interesse Europas, dass Bürger Kultur- und Informationsangebote aus der gesamten EU nutzen können. Nur so kann die EU dem Ziel einer gemeinsamen europäischen Öffentlichkeit und Identität näher kommen“, so Madej. „In Zeiten großer Europaskepsis sollten die EU-Parlamentarier und Mitgliedsstaaten für eine bessere Verbreitung europäischer Inhalte in Europa sorgen.“

Heute können Verbraucher überall in Europa problemlos Autos kaufen und arbeiten. Nur bei digitalen Inhalten haben die Grenzbäume weiterhin Bestand. Der vzbv fordert deshalb vom Europäischen Parlament und Rat, seine Blockadehaltung zugunsten aller Verbraucher in der EU aufzugeben – und damit auch ein Stück europäische Identitätsstiftung zu betreiben.

Der vzbv hat die wichtigsten Informationen und Forderungen zu Geo-Blocking in einem zweiseitigen Faktenblatt zusammengefasst.

Geoblocking - Grenzen für digitale Inhalte abschaffen | Faktenblatt des Verbraucherzentrale Bundesverbands






Weitere Infos bei AAPC zu diesem Thema
mehr Sicherheit und Komfort im smarten Zuhause (07.03.2018)
Musikindustrie in Deutschland im Jahr 2017 annähernd stabil: Streaming wächst weiter kräftig, physische Tonträger deutlich weniger gefragt (01.03.2018)
Vodafone integriert Netflix in GigaTV (28.02.2018)
Loewe Software Update (22.02.2018)
Der Erste seiner Art: AVC-X8500H Heimkino-Verstärker (08.02.2018)
Auftraggeber illegaler Tonträger zu mehreren Jahren Haft verurteilt (06.02.2018)
Deutscher App-Markt knackt 1,5-Milliarden-Marke (30.01.2018)
Diese Neuerungen kommen im Digitaljahr 2018 (19.12.2017)
Studie So digital ist Österreich (14.11.2017)
GVU-Erfolg gegen Usenet-Portalseiten-Szene (10.11.2017)
Die neue Denon Envaya Serie (02.11.2017)
CyberLink veröffentlicht benutzerfreundlichen ActionDirector 3 Videoeditor mit 360°-Verbesserungen (02.11.2017)
(27.03.2018)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

Abonnierte Online-Dienste jetzt auch im EU-Ausland verfügbar (27.03.2018)
Im Urlaub die Lieblingsserie weiterschauen oder die Musikplaylist auf Reisen abspielen – eine neue EU-Verordnung macht dies jetzt für viele Nutzer möglich. Wer in Deutschland kostenpflichtige Streamingdienste für etwa Musik, Videos oder auch Fernsehangebote abonniert hat, konnte seine Inhalte zu.....


MAGIX veröffentlicht erstmals VR-Software: Photostory Premium VR erschafft virtuelle Welten (26.03.2018)
Mit Photostory Premium VR bringt MAGIX erstmals eine Virtual Reality-Software auf den Markt. In nur wenigen Schritten lassen sich damit interaktive virtuelle Welten erschaffen. Dabei können nicht nur 360°- und 3D-Inhalte verwendet werden, sondern auch alle herkömmlichen Fotos und Videos. Speziel.....


Jeder Zweite von Datenverlust betroffen (26.03.2018)
Mehr als jeder zweite Anwender (53 %) hat bereits elektronisch gespeicherte Daten verloren. Das ist ein Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) anlässlich des "World Back-up Days", der am 31. März 2018 stattfindet, durchgeführt ha.....


Social-Media-Nutzer räumen ihre Freundesliste auf (23.03.2018)
Entfernte Bekannte, Freunde, mit denen man sich auseinander gelebt hat, oder Influencer, deren Themen nicht mehr zu den eigenen Interessen passen: Fast jeder zweite Social-Media-Nutzer (46 Prozent) prüft regelmäßig seine Kontakte in sozialen Netzwerken und entfreundet oder entfolgt einigen davon.....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.