zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



Inserieren Motiv Anbieter 120x600
 
 Aktuelle News 

Umsatz mit Industrie 4.0 steigt bis 2018 auf 7 Milliarden Euro
(25.04.2017)
Stichprobe bei zwölf Fluglinien: Für eine Namenskorrektur bei Onlinebuchungen wurden bis zu 160 Euro fällig
(25.04.2017)
Kriminalstatistik 2016: Fälle von Online-Kriminalität nahezu verdoppelt
(25.04.2017)
Kompaktes Einstiegsmodell Metz Cosmo: Fernsehgenuss in Reinform
(25.04.2017)
Glamour und Simplicity: Loewe bild 9 – ein Objekt wie eine Skulptur
(25.04.2017)
Vorurteile gegenüber Online-Dating verschwinden
(19.04.2017)
Synology stellt die DiskStation DS1517+, DS1817+ und die Expansionseinheit DX517 vor
(15.04.2017)
Neue Funktionen für Amazon FreeTime ermöglichen es Eltern und Kindern Inhalte gemeinsam zu entdecken
(15.04.2017)

News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
simyo - Weil einfach einfach einfach ist.
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Kleine Pfeile bei Verknüpfungen entfernen
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
67 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD


So nutzen die Deutschen ihre Smartphone-Apps

Yahoo Deutsche App-User nutzen vor allem Anwendungen aus dem Bereich Social und Messaging: Das zeigt der Europa-Report zur App-Nutzung vom Yahoo Mobile-Analytics-Dienst Flurry. Im vergangenen Jahr nutzten User Apps dieser Art fast doppelt so häufig (96 Prozent) wie noch 2015. Dafür greifen die Nutzer immer mehr zu Geräten mit großem Display – die europaweit vor allem in Deutschland gefragt sind.

Ein Grund für die Beliebtheit von Social- und Messaging-Apps in Deutschland ist das „Communitainment“. Das Kunstwort entspringt der Kombination aus Entertainment und Kommunikation und bedeutet, dass User mit ihren Freunden unterhaltsame Inhalte (Videos, Musik, etc.) teilen. Außerdem zeigt sich, dass über die gängigen Chat-Apps zunehmend Sprach- und Videoanrufe getätigt werden. Insgesamt liegt die Wachstumsrate der App-Nutzung in Europa höher als im weltweiten Vergleich: Global gesehen stieg das Wachstum um elf Prozent, in Deutschland um 25 Prozent.

Gewinner- und Verlierer-Apps



2015 verbrachten deutsche User sehr viel mehr Zeit mit Spiele-Apps auf ihrem mobilen Endgerät. 2016 sank die App-Nutzung in der Kategorie Gaming um 11 Prozent. Zu den Verlierern zählen außerdem Personalisierungs-Apps. Europaweit nahm deren Anzahl an gestarteten App-Sessions stark ab – in Deutschland um 55 Prozent. Diese Entwicklung passt zum globalen Trend: Im vergangenen Jahr starteten Nutzer weltweit 44 Prozent häufiger Social- und Messaging-, vier Prozent weniger Gaming- und 46 Prozent weniger Personalisierungs-Apps als noch im Jahr zuvor.

Business-Apps konkurrieren mit Social- und Messaging-Apps

Anzeige
Auch wenn Communitainment der größte Wachstumsmotor für die App-Branche zu sein scheint, werden in Europa wieder verstärkt Business- und Finanz-Apps aufgerufen. In Deutschland rangieren diese Apps direkt hinter Social- und Messaging-Anwendungen und weisen ein Wachstum von 69 Prozent im Jahr 2016 auf. Hier positioniert sich Deutschland ähnlich wie Frankreich, wo Flurry Analytics eine Zunahme von 106 Prozent misst.

Frankreichs Sport-Apps profitieren vom Fußball

Die Briten haben ein vergleichbares App-Nutzerverhalten wie die Deutschen. 
In Großbritannien stieg die Nutzung von Social- und Messaging-Apps um 46 Prozent und war wie in Deutschland der am stärksten wachsende App-Bereich. Ganz anders Frankreich: Dort boomten Sport-Apps 2016 mit einem Wachstum von 190 Prozent. Ein möglicher Grund dafür ist die Rolle von Frankreich als Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft 2016.

Phablets in Deutschland weiter im Kommen

Phablets, also Mobilgeräte mit einem Display zwischen 5 und 6,9 Zoll, bleiben im Trend. Deutschland verbucht europaweit mit 43 Prozent den größten Marktanteil. Mittelgroße Smartphones (3,5 bis 4,9 Zoll Displays) liegen mit 44 Prozent nur noch knapp vor den Phablets. Insgesamt wächst der Gebrauch von Phablets vor allem in Märkten, in denen Geräte mit den Betriebssystemen Android über iOS dominieren. Handys mit kleinem Display kommen in der europaweiten Auswertung nur noch mit weniger als einem Prozent vor. Die am meisten aktiv genutzten mobilen Endgeräte stammen vom Hersteller Samsung, dicht gefolgt von Apple mit 38 Prozent. Hersteller wie Sony, Huawei, HTC und LG bleiben jeweils unter zehn Prozent.

Deutsche starten mit Apps in den Tag

Die Auswertung hat sich auch mit den Nutzergewohnheiten der Europäer im Tagesverlauf beschäftigt. Demnach öffnen die Deutschen bereits um sieben Uhr morgens die ersten Apps. In Großbritannien beginnen die User ebenfalls schon um 7:30 Uhr. Interessanterweise steigt die Nutzung bei den Briten gegen 16 Uhr stark an und hält sich während der klassischen „Pub-Zeiten“ auf diesem Niveau. Ab ca. 22 Uhr sinkt die Nutzung drastisch – also dann, wenn man gemeinhin den Heimweg antritt. Die Franzosen lassen es gemütlicher angehen und nutzen Apps erst ab der Mittagszeit. Zur Nachtruhe sinkt die Nutzung nach 22 Uhr europaweit wieder ab. 2016 wertete Flurry Analytics Daten von mehr als 940.000 Anwendungen auf über 2,1 Milliarden Geräten mit 10 Milliarden App-Sessions pro Tag aus.






Weitere Infos bei AAPC zu diesem Thema
Weltverbrauchertag 2017: Damit Free-to-Play-Spiele-Apps nicht ins Geld gehen (14.03.2017)
Vodafone bringt PayPal und VISA Kreditkarte in die Wallet (14.03.2017)
Millenials buchen jede zweite Reise online (08.03.2017)
Die neue Loewe app: Program-Guide, TV-Streaming, Zapping und Aufnehmen (06.03.2017)
ESET enttarnt Fake-Apps im Google Play Store (02.03.2017)
Studie von Kaspersky Lab deckt Sicherheitsmängel bei Auto-Apps auf (20.02.2017)
Smartphone-Markt weiter auf Wachstumskurs (15.02.2017)
Verbraucherschutz: App entlarvt Inhaltstoffe (06.02.2017)
Zehn Jahre Mobile Apps: Social deutlich vor News-Apps (16.01.2017)
(15.03.2017)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

Verbraucherorganisationen fordern von G20: Digitale Verbraucherrechte stärken (15.03.2017)
Verbraucherorganisationen weltweit rufen die G20 auf, sich für die Stärkung digitaler Verbraucherrechte einzusetzen. Sie fordern, Anreize und Leitlinien zu entwickeln, so dass alle Menschen von der digitalen Wirtschaft profitieren können. Höchste Standards bei Online-Sicherheit und Datenschutz m.....


So tappen Internet-Käufer nicht in die Fakeshop-Falle (15.03.2017)
Am 15. März 2017 ist internationaler Weltverbrauchertag. Seit über 30 Jahren wird dieser genutzt, um auf die Rechte von Verbrauchern aufmerksam und sie vor betrügerischer, irreführender Werbung und Kennzeichnung zu schützen. Nicht nur im Ladengeschäft – sondern auch beim Online-Shopping. Denn h.....


Neue Ransomware lässt Android-Geräte Chinesisch sprechen (15.03.2017)
ESET beobachtet Android-Ransomware immer wieder als großen Trend unter Cyber-Kriminellen. Seit Kurzem macht ein neues Mitglied der chinesischen Jisut Ransomware-Familie (Android/LockScreen.Jisut) durch das Abspielen von Sprachnachrichten auf sich aufmerksam. Infizierte Android-Smartphones oder T.....


Konsultation zu investitions- und wettbewerbsfreundlichen Rahmenbedingungen für beschleunigten Glasfaserausbau (15.03.2017)
Bundesnetzagentur konsultiert ab heute in einem öffentlichen Verfahren Vorschläge, wie ein beschleunigter Ausbau von Glasfasernetzen regulatorisch unterstützt werden kann. "Die fortschreitende Digitalisierung erfordert immer leistungsstärkere Netze. Die Unternehmen brauchen Anreize, in den Au.....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.