zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



www.plus.de
 
 Aktuelle News 


News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
Hier klicken!
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Spaltenbreite optimieren
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
0 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD


Betaversion von VMware ACE 2

VMware ACE ist ein Produkt, dass der Virtualisierungstechnik völlig neue Einsatzbereiche erschlossen hat. Mit VMware ACE können Desktop-Administratoren eine Standard Arbeitsumgebung für PCs – inklusive Betriebssystem, Daten und Anwendungen – erzeugen. Diese Umgebung können sie mit IT-Richtlinien zum Schutz der Inhalte kombinieren, in einer virtuellen Maschine integrieren und auf jedem beliebigen PC einsetzen. Ab sofort bietet VMware die Beta-Version von VMware ACE 2 an. Diese kann unter www.vmware.com/products/beta/ace heruntergeladen werden, so dass Systemadministratoren und geneigte Anwender diese schonmal antesten können. Das finale Release ist für das zweite Quartal 2007 angeplant.

Pressemitteilung von VMware

VMware ACE 2 Enterprise Edition Public Beta: einziges Produkt zum zentralen Management virtueller Desktops auf jedem PC

VMware bringt Desktop-Management für Unternehmen voran


München, 5. März 2007 – VMware, weltweit führender Anbieter von Software zur Virtualisierung von Industriestandard-Desktops und -Servern, stellt ab sofort VMware ACE 2 Enterprise Edition als öffentliche Beta-Version zur Verfügung. VMware ACE ist ein Produkt, dass der Virtualisierungstechnik völlig neue Einsatzbereiche erschlossen hat. Mit VMware ACE können Desktop-Administratoren eine Standard Arbeitsumgebung für PCs – inklusive Betriebssystem, Daten und Anwendungen – erzeugen. Diese Umgebung können sie mit IT-Richtlinien zum Schutz der Inhalte kombinieren, in einer virtuellen Maschine integrieren und auf jedem beliebigen PC einsetzen.

Die zweite Generation von VMware ACE wurde als das einzige einfach zu verwaltende Virtualisierungsprodukt für den Unternehmenseinsatz entwickelt, mit dem sich Desktops auf jedem PC nutzen lassen. Es bietet den Anwendern eine leistungsstarke, virtuelle Desktop-Umgebung und den Administratoren die Kontrolle, die von den IT-Richtlinien des Unternehmens benötigt wird. VMware ACE 2 Enterprise Edition Beta bietet u.a. eine neue Mobilitätsfunktion, Pocket ACE. Sie erlaubt den Einsatz einer vollständigen virtuellen Desktop-Umgebung auf einem portablen Datenspeicher, beispielsweise einem USB-Stick, einer externen Festplatte oder einem Apple iPod. Anwender können eine sichere Desktop-Umgebung auf dem Datenträger speichern und diesen mit einem autorisierten PC oder Laptop verbinden. Sie haben dann von nahezu jedem Standort mit Netzwerkanschluss Zugriff auf den Desktop.

Das Produkt verfügt zudem über den kürzlich eingeführten VMware ACE Management Server, der IT-Administratoren ermöglicht, Tausende von VMware ACE-Desktops zentral zu kontrollieren und zu verwalten und deren Übereinstimmung mit den Standard-Sicherheitsvorschriften von einer einzigen Konsole aus zu steuern. Der VMware ACE Management Server ist die erste für den Produktiveinsatz bestimmte virtuelle Appliance von VMware. Sie ist komplett vorinstalliert, vorkonfiguriert und einsatzbereit. VMware ACE 2 Enterprise Edition Beta nutzt die neueste Virtualisierungsplattform von VMware. IT-Administratoren können somit VMware Workstation 6 (z.Z. ebenfalls in der öffentlichen Beta-Phase) nutzen, um virtuelle VMware ACE Maschinen zu erzeugen und Endanwendern für den Einsatz zur Verfügung zu stellen, die sie dann auf jedem PC oder Laptop nutzen können.

„IT-Administratoren benötigen effektivere Kontrolle und Management für Desktops, weil man von ihnen erwartet, eine wachsende Anzahl von Anwendern zu unterstützen, über deren Ausstattung sie keine Kontrolle haben“, erklärt Jerry Chen, Director of Enterprise Desktop Platforms and Solutions bei VMware. „VMware ACE 2 Enterprise Edition Beta bietet das beste beider Welten: IT-Administratoren können leicht Tausende von Anwendern verwalten und dabei die IT-Sicherheitsvorschriften des Unternehmens aufrecht erhalten. Endanwender können mit einem Desktop produktiv arbeiten, dessen ‚Look and Feel’ dem Standard-PC des Unternehmens entspricht. Es ist so, als übergebe man einen sicheren, kontrollierten Laptop ohne die Kosten und Mühen der Bereitstellung neuer Hardware.“

„Wir arbeiten mit Hunderten von Laptops mit verschiedenen Hardware- und Software-Versionen, deren Aktualisierung teuer ist und die jedes Mal über Health Canada zertifiziert werden müssen, wenn wir Änderungen an Hardware oder Software vornehmen, damit sie den gesetzlichen Vorschriften für das kanadische Gesundheitswesen entsprechen“, erläutert David Zavitske, IT Technical Support Analyst, Workstation Management bei Canadian Blood Services. „Mit VMware ACE übertragen wir die Zertifizierungsanwendungen auf Hardware-unabhängige virtuelle Maschinen und rationalisieren so die Übereinstimmung mit den Vorschriften. Gleichzeitig können wir hierdurch die Funktionsfähigkeit der Applikationen gewährleisten und sie zügig auf die Laptops unserer Blutspende-Fahrzeuge übertragen. Hierzu verwenden wir USB Keys mit zuvor geladenen Desktop-Konfigurationen mittels der Pocket ACE-Funktion.“

„Mit VMware ACE können meine Mitarbeiter ein Image erstellen, das gerade soviel Funktionalität besitzt, um die entsprechenden Aufgaben zu erfüllen, jedoch jede unnötige Funktionalität blockiert, die der Maschine Sicherheitsprobleme bereiten könnte“, resümiert Michel Labelle, Network and Terminal Support Manager bei TSI. „Beispielsweise lässt sich die USB-Unterstützung deaktivieren, so dass keine Daten über die USB-Schnittstelle entwendet werden können. Auch das Web-Browsing lässt sich unterdrücken, so dass Auszubildende nicht aus Versehen einen Virus herunter laden können.“

Die öffentliche Beta-Version vonVMware ACE 2 Enterprise Edition bietet u.a. folgende Vorteile:
  • Rationelle Verwaltung der Unternehmens-Desktops: Die Unterstützung von Anwendern mit nicht verwalteter Hardware bedeutet für IT-Administratoren oft, dass sie für jede zu unterstützende PC-Hardware-Variante ein eigenes Desktop-Image erstellen, testen, bereitstellen und übertragen müssen. Jetzt können IT-Administratoren mit VMware Workstation 6 Standard-Desktop-Images erstellen und sie dann mit dem VMware ACE Management Server in Betrieb nehmen und verwalten. So können sie leicht zahlreiche virtuelle Maschinen verwalten, die Zahl der zu erstellenden Images verringern und Desktops schneller in Betrieb nehmen.
  • Vereinfachte Kontrolle der Sicherheitsrichtlinien: Eine Management-Schnittstelle bietet die zentrale Verwaltung der Sicherheitsverfahren für den Einsatz virtueller Desktop-Maschinen auf den vorhandenen PCs. Der VMware ACE Management Server unterstützt die dynamische Aktualisierung aller IT-Sicherheitsvorschriften und verwaltet die Ablaufdaten virtueller Maschinen, die Zugangskonfigurationen von Endgeräten und deren Netzzugriff sowie die Aktivierung oder Deaktivierung der VMware ACE-Clients zu jeder Zeit.
  • Isolierte Umgebungen: VMware ACE 2 Enterprise Edition Beta erlaubt Administratoren, sichere und abgeschirmte VMware ACE-Desktopumgebungen für den Einsatz auf vorhandenen PCs zu erstellen, die separat von den persönlichen Einstellungen eines Anwenders arbeiten. Dies ermöglicht IT-Administratoren die Verwaltung und Kontrolle der VMware ACE-Desktopumgebung, ohne den Anwender in seiner Freiheit einschränken zu müssen, Funktionen zu nutzen, die in der VMware ACE-Umgebung eventuell gesperrt sind.
  • Leichte Datensicherung und System-Wiederherstellung: IT-Administratoren können Schnappschüsse von einer stabilen Maschinenkonfiguration machen und sie schnell und leicht wieder herstellen.
  • Erweiterte Betriebssystem-Unterstützung: VMware ACE 2 Enterprise Edition Beta unterstützt u.a. Windows Vista. Zudem unterstützt das Produkt die Linux-Varianten Mandriva, Novell, Red Hat und Ubuntu als Host-Betriebssystem.
  • Verbesserte Leistung und Speicher-Unterstützung: VMware ACE 2 Enteprise Edition Beta nutzt die neueste Virtualisierungsplattform von VMware. So unterstützt das Produkt USB 2.0 und virtuelle Maschinen mit einer Größe von bis zu acht Gigabyte.
Preise und Verfügbarkeit
VMware ACE 2 Enterprise Edition für Linux und Windows befindet sich derzeit in der öffentlichen Beta-Phase und kann unter www.vmware.com/products/beta/ace herunter geladen werden. Die finale Version des Produkts ist voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2007 erhältlich. Zum Zeitpunkt der Verfügbarkeit wird auch der Preis bekannt gegeben.

Weitere Infos bei AAPC zu diesem Thema
VMware goes Mac (12.01.2007)
VMware für Apple Macs (08.08.2006)
VMware Infrastructure 3 (06.06.2006)
Format virtueller Festplatten (04.04.2006)
(06.03.2007)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

superflache RICOH Caplio R6 (06.03.2007)
Ricoh präsentiert die neue Digital-Kompaktkamera Caplio R6, die ein 7,1faches Weitwinkel-Zoomobjektiv 28–200 mm (entsprechend Kleinbildformat) in einem extraschlanken Gehäuse bietet, das an der schmalsten Stelle nur 20,6 mm tief ist. Die 7,24-Megapixel-Auflösung und die CCD-Shift-Bildstabilisier.....


CeBIT 2007: devolo auch weiter unter Strom (06.03.2007)
Devolo wird sich in diesem Jahr auf der CeBIT in Halle 13 präsentieren. Dabei stehen auch weiterhin Netzwerk-Lösungen, die einfach über die heimische Steckdose betrieben weren im Fokus. Was gefährlich klingt, ist im Grunde jedoch eine recht einfache Angelegenheit. Besonders interessant scheint u.....


BenQ Projektor MP510 mit nur 22 dB (06.03.2007)
BenQ präsentiert ab sofort mit dem DLP™-Projektor MP510 das ideale Einstiegsgerät für den Home-Entertainment-Bereich. Der BenQ MP510 zählt zu den leisesten Projektoren der Welt und trägt mit einem Betriebsgeräusch von nur 22 dB(A) (ECO-Modus) zu einem entspannten Leinwanderlebnis bei. Der empfoh.....


Mainboard mit AMD 690G-Chipsatz (01.03.2007)
Kaum ist der AMD 690-Chipsatz gelauncht, schon steht ECS mit einem ebensolchem Mainboard da. Das mATX-Mianboard unterstützt bis zu 16 GB Speicher, hat eine integrierte ATI Radeon Express X1250 Grafik und 8 Kanal HD Audio. Als CPUs können die AM2-Prozessoren Athlon 64 FX, Athlon 64 X2 Dual Core.....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.