zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



Domains schnell & einfach registrieren.
 
 Aktuelle News 

40 Jahre Spam - Nerv-Nachrichten dominieren längst den E-Mail-Verkehr
(05.05.2018)
Datenschutz-Grundverordnung stellt viele Startups vor Probleme
(04.05.2018)
Hamburg ist die Hauptstadt der IT-Experten
(03.05.2018)
Neun von zehn Internetnutzern verwenden Messenger
(02.05.2018)

News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
de:terra-canis:katze:120x600:gif
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Speicherplatz sparen
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
34 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD


Umfrage: Eltern sorgen sich wegen Cyber-Mobbing

Telekom Cyber-Mobbing hat viele Gesichter. Vom Beleidigen und Beschimpfen über die bewusste Bloßstellung etwa durch peinliche Fotos bis hin zur Androhung von Gewalt sind die Übergänge oft fließend. Besonders perfide: Die vermeintliche Anonymität des Netzes begünstigt Angriffe. Und was einmal im Netz ist, kann sich rasend schnell weiterverbreiten. Kein Wunder also, dass viele Eltern in Sorge sind. Genauer: 44 Prozent der Eltern von 10- bis 20-jährigen Kindern und jungen Erwachsenen fürchten sich davor, dass sie selbst oder ihre Kinder Opfer von Cyber-Mobbing werden könnten.
  • Jede vierte Familie kennt Opfer im persönlichen Umfeld
  • Am häufigsten wird über soziale Netzwerke gemobbt
Bei Eltern unter 40 Jahren sind es sogar 56 Prozent, wie TNS Emnid in einer repräsentativen Online-Umfrage im Auftrag der Computerhilfe der Deutschen Telekom herausgefunden hat. Dazu befragten die Meinungsforscher 1.000 Mütter und Väter in ganz Deutschland.

Cyber-Mobbing findet vor allem in sozialen Netzwerken statt

Anzeige
Ein Viertel der befragten Eltern kennt Personen im Freundes- oder Bekanntenkreis, die schon einmal Opfer von Cyber-Mobbing geworden sind. Und in sieben Prozent der Familien war sogar das eigene Kind betroffen. Cyber-Mobbing findet dabei vor allem in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram statt, berichten 72 Prozent der Eltern, die ein Mobbing-Opfer kennen. Aber auch über Messenger-Dienste wie WhatsApp wird häufig gemobbt, bestätigen 32 Prozent der Befragten. Beruhigend ist, dass sich die meisten der Betroffenen gegen die Attacken aus dem Netz wehren: 85 Prozent haben auf die Mobbing-Vorfälle reagiert. Vier von zehn Betroffenen haben die Schule oder den Arbeitgeber informiert. Etwa ein Drittel hat mit dem oder den Tätern bzw. deren Eltern Kontakt aufgenommen. Ebenfalls etwa ein Drittel – vor allem ältere Eltern – hat Strafanzeige gestellt. Aber: Gut jeder siebte Betroffene hat nichts unternommen.

Zuverlässigen Schutz gibt es von der Computerhilfe Plus der Telekom

Rund ein Drittel der Cyber-Mobbing-Opfer (31 Prozent) haben laut der Befragten nirgendwo Hilfe gefunden. Das deutet darauf hin, dass viele Eltern ratlos sind, wie sie bei Angriffen aus dem Netz reagieren sollen oder was sie bereits im Vorfeld tun können. „Eltern sollten ihre Kinder frühzeitig für die Gefahren im Internet sensibilisieren“, rät Celina Kranich, Expertin bei der Computerhilfe Plus der Deutschen Telekom. „Entscheidend ist dabei, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen und Interesse zu zeigen – auch an den digitalen Gewohnheiten. Dann lassen es Kinder eher zu, dass man zum Beispiel gemeinsam die Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook & Co überprüft und anpasst. Und sie sind auch offener gegenüber gut gemeinten Ratschlägen.“

Die Computerhilfe Plus bietet seit Kurzem unter der Service-Nummer 0800 330 1473 zuverlässigen Schutz. Eltern und Kinder erhalten hier präventive Tipps und Anleitungen zum sicheren Umgang mit Daten in sozialen Netzwerken und Messenger-Diensten. So schieben sie Mobbing im Internet effektiv den Riegel vor. Wenn der Ernstfall dann doch eintrifft, sorgen die Telekom-Experten dafür, dass Beleidigungen, üble Nachrede oder andere rufschädigende Inhalte im Internet schnell gelöscht werden. Dafür werden beispielsweise die richtigen Ansprechpartner und Kontakte recherchiert, die Vermittlung zwischen den Konfliktparteien ins Rollen gebracht, Gegendarstellungen verfasst und alle relevanten Kanäle beobachtet. Die Leistungen werden dabei individuell auf jeden Schadensfall abgestimmt. Weitere Informationen rund um das Angebot Computerhilfe Plus unter www.telekom.de/computerhilfe-plus.

Die kompletten Ergebnisse der Studie von TNS Emnid und eine Pressegrafik stehen unter www.telekom.com/sicherheit sowie im Press Room der Computerhilfe unter http://www.emediarelease.de/Computerhilfe.html zur Verfügung. Ergänzende Tipps zum Leben in der digitalen Welt gibt es auch unter www.sicherdigital.de.






Weitere Infos bei AAPC zu diesem Thema
Studie von Kaspersky Lab zeigt, wie sich Facebook und Co. auf Beziehungen auswirken (31.01.2017)
Cyber-Depression durch Social-Media-Nutzung (16.01.2017)
JAMES-Studie: Jugendliche sind immer länger online (09.11.2016)
Lehrer schreiben am liebsten Zettel (26.10.2016)
Ende der Kreidezeit an Deutschlands Schulen (12.10.2016)
Schüler erstellen eigene Lernvideos für den Unterricht (20.02.2016)
Internetrecherche gehört zum Schul-Alltag (15.02.2016)
Jeder zweite Lehrer würde gerne häufiger digitale Medien einsetzen (14.01.2016)
Nutzer halten Daten im Internet für unsicher (21.10.2015)
ECSM: Sicherer Umgang mit Social Media im Alltag (16.10.2015)
Jeder zweite Jugendliche findet Cybermobbing schlimmer als Drogenmissbrauch (23.09.2015)
ESET nimmt Eltern an die Hand: So schützen Sie Ihre Kinder im Netz (30.04.2015)
Kaspersky-Umfrage unter Eltern: 22 Prozent durch Cybervorfälle bei ihren Kindern betroffen (30.04.2015)
Cyberpsychologie: Mobbing nimmt durch das Internet neue Ausmaße an (25.04.2015)
Studie zu Kindern und Jugendlichen in der digitalen Welt (12.01.2015)
(11.02.2017)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

You Are Wanted: Amazon startet erstes deutsches Amazon Original in über 200 Ländern und Territorien weltweit (11.02.2017)
New York, Rio, Tokyo: Am 17. März bringt Amazon sein erstes deutsches Amazon Original zu Prime-Mitgliedern in der ganzen Welt. You Are Wanted von und mit Matthias Schweighöfer wird nicht nur in Deutschland und Österreich starten, sondern zusätzlich in über 200 Ländern und Territorien auf sechs K.....


Verbraucherzentrale NRW siegt vor Landgericht Routerfreiheit gilt auch für Bestandskunden (11.02.2017)
Die Routerfreiheit gilt auch für Bestandskunden. Das hat das Landgericht Essen (Az.: 45 O 56/16) in einem Urteil gegen die GELSEN-NET Kommunikationsgesellschaft mbH festgestellt. Auf Antrag der Verbraucherzentrale NRW untersagte das Landgericht Essen dem Anbieter nun per Urteil, die Herausgabe d.....


Liebe auf den ersten Klick? So gehen Verbraucher beim Online-Flirt auf Nummer Sicher (11.02.2017)
Der Frühling steht vor der Tür – und mit den ersten Krokussen wächst nicht nur die gute Laune, sondern auch die Lust auf einen Flirt. Aus Mangel an Zeit und Gelegenheiten nutzen viele Singles daher das Internet, um Mr. oder Mrs. Right zu finden: Laut einer Studie von www.singleboersen-vergleich......


GigaTV – die neue Fernseh-Plattform von Vodafone Deutschland (11.02.2017)
Ab dem 12. Februar startet Deutschlands größter TV-Anbieter Vodafone mit GigaTV. Einer komplett neuen TV-Plattform, die eine riesengroße Auswahl an Sendern, Mediatheken und Video-on-Demand-Angeboten in die Wohnzimmer bringt. Einzigartig ist die ausgefeilte Empfehlungslogik, die den TV-Geschmack .....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.