zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



www.plus.de
 
 Aktuelle News 

Der Erste seiner Art: AVC-X8500H Heimkino-Verstärker
(08.02.2018)
ZEISS und Telekom bündeln Engagement für Datenbrillen in Joint Venture
(06.02.2018)
Auftraggeber illegaler Tonträger zu mehreren Jahren Haft verurteilt
(06.02.2018)

News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
de:terra-canis:katze:120x600:gif
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Menüfunktionen einen Shortcut zuweisen
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
2 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD

simyo - Weil einfach einfach einfach ist.

Lebensmittel digital: Branche unter Zugzwang

Verbraucherzentrale Bundesverband VZBV Die Digitalisierung hat den Lebensmittelsektor erreicht, doch viele Verbraucherinnen und Verbraucher bleiben skeptisch. Laut einer forsa-Umfrage im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) glauben 70 Prozent der Verbraucher, dass sie ihre Lebensmittel in den nächsten fünf bis zehn Jahren weiterhin im örtlichen Supermarkt kaufen werden. Der vzbv fordert verbraucherfreundliche Standards für den Online-Handel mit Lebensmitteln und diskutiert dazu mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin.
  • Aktuelle Umfrage: 70 Prozent der Verbraucher skeptisch gegenüber Online-Handel mit frischen Lebensmitteln.
  • Marktwächter-Untersuchung: Nachholbedarf bei Einhaltung der Kühlkette und Produktinformationen.
  • vzbv fordert einheitliche Standards für verbraucherfreundliche Digitalisierung des Lebensmittelmarkts.
Anzeige
„Damit die Digitalisierung im Lebensmittelsektor auch Verbrauchern nützt, müssen noch einige Weichen gestellt werden”, sagt Klaus Müller, Vorstand des vzbv.

Qualität und Kennzeichnung müssen auch online stimmen

Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage begründen Skeptiker ihre negative Einstellung zum Online-Handel mit frischen Lebensmitteln unter anderem mit der fehlenden Möglichkeit, Produkte zu prüfen (50 Prozent) und mit mangelnder Produktqualität (28 Prozent). Dass diese Skepsis nicht unbegründet ist, zeigt auch eine aktuelle Marktuntersuchung des Marktwächters Digitale Welt. Diese kommt zwar zu dem Ergebnis, dass ein Großteil der getesteten Online-Händler professionell arbeitet. Bei der Einhaltung der Kühlkette und bei Informationen zu Produkten gebe es jedoch noch Nachholbedarf.

„Egal ob digital oder analog: Verbraucher müssen sich auf Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln verlassen können“, so Müller. „Hersteller, Händler und Logistikunternehmer müssen sich jetzt auf Branchenstandards für Verpackung und Transport einigen.“ Gleichzeitig müsse die Lebensmittelüberwachung Lebensmittel, die über das Internet vertrieben werden, lückenlos überwachen. Verstöße müssten konsequent geahndet werden. Hierfür müsse durch entsprechende Anpassungen der rechtlichen Rahmenbedingungen auf nationaler und EU-Ebene Rechtssicherheit hergestellt werden.

Herausforderung Datenschutz

Aus Verbrauchersicht kann und soll Digitalisierung den täglichen Lebensmitteleinkauf erleichtern. Digitalisierung – das meint nicht nur Einkauf im Internet oder per App. Auch der stationäre Lebensmitteleinzelhandel integriert zunehmend digitale Technologien in seine Geschäfte und will seinen Kunden damit mehr Komfort bieten.

Egal ob kontaktloses Bezahlen per NFC-Technologie, Push-Nachrichten für personalisierte Informationen und Werbung oder kassenloses Einkaufen: Die datenschutzrechtlichen Auswirkungen solcher Technologien, online oder vor Ort, müssen berücksichtigt werden. „Für die Lebensmittelwirtschaft gilt, was der vzbv auch gegenüber anderen Branchen fordert: Unternehmen dürfen nur solche Daten erheben, weitergeben und verarbeiten, die für einen bestimmten und legitimen Geschäftszweck wirklich erforderlich sind. Und das auch nur, wenn Verbraucher freiwillig, informiert und unmissverständlich zugestimmt haben“, so Müller.






Weitere Infos bei AAPC zu diesem Thema
Telekom startet Wettbewerb zu Privacy-Bots (27.01.2017)
Bayern wird zur ersten Gigabit-Stadt Vodafones (19.01.2017)
Mittelstand verzichtet auf Beratung zur Digitalisierung (12.01.2017)
Digitalkompetenz-Offensive erreicht mehr als 6000 Schüler (10.01.2017)
Vorsorge gegen Wahlmanipulationen erforderlich (31.12.2016)
IoT-Vernetzung im Wald: Telefónica-Lösung für Seissiger Wildkameras (28.12.2016)
G DATA Security-Ausblick 2017: Ransomware-Angriffe werden zunehmen (21.12.2016)
20 Jahre DENIC eG (16.12.2016)
Deutschland und Frankreich können digitalen Binnenmarkt voranbringen (13.12.2016)
Datenschutz-Niveau darf nicht abgesenkt werden (08.12.2016)
Nach Trump-Wahl: Deutsche besorgt um Datenschutz (07.12.2016)
Neue Technologien für die Verkehrsplanung (05.12.2016)
Bitkom startet Wettbewerb Digitale Stadt (30.11.2016)
CeBIT wird Treffpunkt für das Business der Virtuellen Welten (08.11.2016)
Drohnen als fliegende Helfer auf dem Acker (01.11.2016)
Texten oder Mailen? So kommunizieren die Deutschen 2016 (28.10.2016)
(25.01.2017)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

Neues Gesetz soll Zugang zu öffentlich finanzierten Daten verbessern (25.01.2017)
Die Bundesregierung hat heute den vom Bundesminister des Innern vorgelegten Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des E-Government-Gesetzes, sog. Open-Data-Gesetz, beschlossen. Mit der unentgeltlichen Bereitstellung offener Daten durch Behörden der unmittelbaren Bundesverwaltung erfüllt die.....


Mehr Klarheit beim automatisierten Fahren (25.01.2017)
Die Bundesregierung hat heute im Kabinett einen Gesetzentwurf zum Automatisierten Fahren beschlossen. Der Gesetzentwurf nimmt die Autohersteller nun teilweise in die Verantwortung. Kritik an unzureichenden Datenschutzregeln und an der Haftung der Autohalterin oder des Autohalters wurde aber nich.....


Kaspersky Lab auf der CeBIT 2017 (25.01.2017)
Kaspersky Lab präsentiert sich auf der CeBIT 2017 (20. bis zum 24. März) unter dem Motto ,NextGen Security – IT-Sicherheit in einer neuen Dimension‘ in Halle 6, Stand H18. Der Cybersicherheitsexperte stellt in Hannover seinen Messauftritt ins Licht mehrschichtiger, flexibler und skalierbarer IT-.....


Bitkom-Branche auf Wachstumskurs (25.01.2017)
Wenige Wochen vor der CeBIT herrscht in der Bitkom-Branche Optimismus. Acht von zehn Unternehmen (80 Prozent) rechnen für das erste Halbjahr 2017 mit steigenden Umsätzen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Lediglich 9 Prozent gehen davon aus, dass die Geschäfte schlechter laufen als zuvor. Dami.....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.