zur�ck zur Hauptseite
english version  english version
letzte Meldungen
Praktische Anleitung zum PC-Eigenbau
Diskussionsforum rund um den PC!
Tests, Infos und W�rterb�cher!

Tips & Trick f�r Microsoft Produkte!
Editoriales - interessante Berichte im Bereich der IT
Viren: Prophylaxe, Erkennung und Entfernung
Infos zu den neuesten DVDs, deren Features und auch zur DVD Hardware
Login zu Deinem pers�nlichen Bereich
Username:
Passwort:
Nur nicht kontaktscheu. Schreiben Sie uns!



Domains schnell & einfach registrieren.
 
 Aktuelle News 

Der Erste seiner Art: AVC-X8500H Heimkino-Verstärker
(08.02.2018)
ZEISS und Telekom bündeln Engagement für Datenbrillen in Joint Venture
(06.02.2018)
Auftraggeber illegaler Tonträger zu mehreren Jahren Haft verurteilt
(06.02.2018)

News-Archiv von
Nach News-Eintr�gen zu 

UMFRAGE
Kaufst Du PC, Handy etc. Elektronikartikel bei Lebensmittel-Discountern?
Sehr oft
Nur bei Super-Angeboten
Nein, aber ich achte darauf
aus Prinzip nicht
simyo - Weil einfach einfach einfach ist.
 Testberichte 
H�ttest Du's gewu�t?
Channel-Leiste nicht nur für das Internet nutzen
AAPC zeigt, wie's geht!
 Viren 
2 Aktuelle Schn�ppchen
AAPCSI
Der All About PC Schn�ppchen Index: Statistik: Anzahl Schn�ppchen pro Tag
AAPC Newsletter
 Neues aus dem Forum 
FOREN BEI AAPC:   HARDWARE   SOFTWARE   DVD


Telekom konzentriert 5G-Forschung in Sachsen

Die Stimme Sachsens auf dem Weg zu einem weltweiten Kommunikations-standard 5G wird lauter. Die Telekom ist nicht nur neuer Industriepartner des 5G Lab Germany, sie finanziert auch ab sofort den bereits bestehenden Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der Technische Universität Dresden.
  • Technische Universität Dresden erhält "Deutsche Telekom Lehrstuhl für Kommunikationsnetze"

  • Deutschen Telekom AG wird Industriepartner des 5G Lab Germany

  • Engagement in Dresden wird durch Forschung an konzerneigener Hochschule in Leipzig ergänzt
Die Stimme Sachsens auf dem Weg zu einem weltweiten Kommunikations-standard 5G wird lauter. Die Telekom ist nicht nur neuer Industriepartner des 5G Lab Germany, sie finanziert auch ab sofort den bereits bestehenden Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der Technische Universität Dresden.

Inhaber des "Deutsche Telekom Lehrstuhl für Kommunikationsnetze" ist Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Frank Fitzek. "Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Wettbewerbsfähigkeit von Wissens- und Informationsgesellschaften, insbesondere in Deutschland und Europa nicht nur zu erhalten sondern zu stärken", sagt Deutsche Telekom CTO Bruno Jacobfeuerborn. "Indem die Deutsche Telekom und die Technische Universität Dresden enger zusammenrücken, entstehen nützliche Synergien für beide Seiten und eine starke Partnerschaft, die der weltweiten 5G-Entwicklung gut tut."

Anzeige
Der Forschungsauftrag an den Lehrstuhl umfasst gleich mehrere Aspekte der nächsten Generation eines gemeinsamen, einheitlichen Kommunikations-Standards. Gesucht werden neue, disruptive Konzepte für die Weiterentwicklung des Mobilfunks, Netze und Cloud in enger Zusammenarbeit mit dem Konzern. Die TU Dresden stellt die für die Professur erforderliche Infrastruktur, sowie die für die Wahrnehmung der Lehr- und Forschungsaufgaben erforderliche Ausstattung zur Verfügung. "Durch die starke Partnerschaft mit der Deutschen Telekom und der Technische Universität Dresden können gemeinsame Forschungsarbeiten im Bereich der 5G Kommunikationsnetze schneller in der Praxis erprobt und eingesetzt werden", sagt Lehrstuhlinhaber Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Frank Fitzek.

Die Technische Universität Dresden ist die zweitgrößte technische Universität in Deutschland, mit etwa 37.000 Studenten und über 8.000 Mitarbeitern. Sie ist eine der elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland. Der bisherige Lehrstuhl Kommunikationsnetze ist Teil des Institutes für Nachrichtentechnik und wird seit September 2014 durch Fitzek geleitet. Er gehört darüber hinaus zu den Koordinatoren des 5G Lab Germany an der TU Dresden. Das bringt in einem interdisziplinären Team 22 Professoren und knapp 600 Mitarbeiter aus unterschiedlichen Forschungsrichtungen zusammen. Ziel ist dabei durch eine ganzheitliche Betrachtung der Herausforderungen, Schlüsseltechnologien für den kommenden Standard zu erforschen und bereitzustellen. Das 5G Lab Germany wird dabei durch mehr als 50 Partner unterstützt.

Erst im Dezember 2015 hatte die Deutsche Telekom AG einen weiteren Forschungsschwerpunkt in Sachsen bekannt gegeben. Sie hat Dr.-Ing. Michael Einhaus als Hochschullehrer für das Fachgebiet Mobile Kommunikation an der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) vorgestellt, deren Träger sie ist. Seine Forschung wird sich auf Mehrantennen-Übertragungstechniken und die Optimierung der Funkschnittstelle von heterogenen Mobilfunksystemen der fünften Generation konzentrieren.

Die Deutsche Telekom AG gehört zu den führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit. Um in dem zunehmenden Wettbewerb auch in Zukunft ihren Kunden immer das beste Netz und die schnellste Verbindung bereitstellen zu können, ist die Telekom industrieführend bei einer Vielzahl von technologischen Innovationen. Sie engagiert sich in verschiedenen Forschungsfeldern. Die Telekom hat den Vorsitz bei der NGMN, um den nächsten Kommunikationsstandard 5G zu entwickeln und somit die beschleunigte Entwicklung von LTE-Advanced und dessen Ökosystem zu unterstützen. Die Next Generation Mobile Networks (NGMN) ist eine Allianz aus 87 Unternehmen der Telekommunikationsindustrie und Forschung. Dazu gehören 28 Netzbetreiber, 33 Hersteller und 26 Universitäten und Forschungsinstitutionen.






Weitere Infos bei AAPC zu diesem Thema
WLAN AC für Einsteiger: D-Link mit drei neuen Routern (18.12.2015)
Repräsentative TNS-Studie: Weihnachtsgeschenke in Zahlen 2015 (03.12.2015)
5G ebnet den Weg in die mobile Gigabitgesellschaft (18.11.2015)
erste Sicherheitsanwendungen auf dem Digitalen Testfeld Autobahn A9 (09.11.2015)
Swisscom rüstet ihr Mobilfunknetz für die Zukunft (08.10.2015)
Telekom und Kumu Networks zeigen 5G-Vollduplexbetrieb (28.09.2015)
Daten statt Diesel - Mobilfunknetze treiben die digitale Mobilität (10.09.2015)
ZTE bringt Premium-Handymarke Nubia nach Deutschland (08.09.2015)
Archer VR2600v von TP-LINK funkt mit Beamforming (11.08.2015)
ZTE unterzeichnet Übereinkunft mit SoftBank für Forschung und Entwicklung im Bereich Pre5G  (30.07.2015)
ZTE erzielt Durchbruch in 5G-Forschung (23.04.2015)
(07.01.2016)
 Zurück 
 Zur Newsübersicht 
 News an einen Freund versenden 
 News ausdrucken 
 Newstipp an AAPC  

Synology veröffentlicht die DiskStation DS416j (07.01.2016)
Synology Inc. veröffentlicht heute die DiskStation DS416j. Der budgetfreundliche 4-bay NAS-Server wurde entwickelt, um Privatnutzern zu helfen, ihre Daten effektiv zu verwalten sowie ihre Multimedia-Inhalte auf all ihren Geräten zu genießen. Entwickelt in Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit und .....


Siemens rüstet Linie 4 der Metro Paris für fahrerlosen Betrieb aus (07.01.2016)
Siemens hat von den Pariser Verkehrsbetrieben (Régie Autonome des Transports Parisiens, RATP) den Auftrag erhalten, die 27 Stationen umfassende Linie 4 signal- und betriebsleittechnisch für einen vollautomatischen Betrieb umzurüsten. Damit soll die Kapazität der Linie um bis zu 20 Prozent gestei.....


Neuerungen im Digitalbereich im Jahr 2016 (07.01.2016)
Im Jahr 2016 treten eine Reihe von Änderungen im Digitalbereich in Kraft. Sie sind für Verbraucher, Unternehmen oder auch die Verwaltung von Bedeutung. Bitkom nennt die wichtigsten Neuerungen. Roaming-Gebühren sinken weiter Im laufenden Jahr werden die Roaming-Gebühren für Handy-Gesprä.....


neue kompakte Canon PowerShot SX540 HS und PowerShot SX420 IS (07.01.2016)
Canon hat heute mit zwei neuen kompakten Bridge-Kameras sein PowerShot Angebot erweitert – die PowerShot SX540 HS und PowerShot SX420 IS verfügen über eine beachtliche Zoomleistung. Die PowerShot SX540 HS bietet eine unglaubliche Leistung bei wenig Licht und umfangreiche Möglichkeiten, um das Op.....




Copyright liegt bei All-About-PC. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Information auf dieser Website durch All-About-PC urheberrechtlich geschützt. Reproduktion und Vertrieb in jeglicher Form ohne Zustimmung der Redaktion sind verboten. 
Wiewohl alle Informationen auf dieser Website streng recherchiert und weitestgehend durch Sekundärquellen gegengeprüft und bestätigt werden, kann für den Inhalt und daraus etwaig entstehenden Schaden keine Verantwortung übernommen werden.